Radio LiveLive auf DAB+ (Foto: Radio LiveLive)
Radio LiveLive auf DAB+ (Foto: Radio LiveLive)

Radio LiveLive auf DAB+ gestartet

Radio LiveLive ist am Montag in Kiel auf DAB+ aufgeschaltet worden. Das Programm wird im lokalen Multiplex im Kanal 5A ausgestrahlt. Testsendungen im Internet wurden bereits im späten Frühjahr – damals noch unter dem Namen Antenne Holstein – aufgenommen.

Die Aufschaltung am 2. November ist zwar bereits seit einiger Zeit geplant. Im Endeffekt kam der Sendestart aber doch überraschend. Dadurch, dass der Sender innerhalb weniger Tage zweimal seinen Namen ändern musste, räumte er selbst ein, es sei unklar, ob es beim geplanten Termin bleibt.

Radio LiveLive kündigte die Aufschaltung im Vorfeld nicht an und es gab auch keinen “richtigen” Sendestart. Vielmehr wurde das Programm in der Art, wie es bereits im Internet zu empfangen war, einfach auf DAB+ durchgeschaltet.

Wann folgt “richtiges” Programm?

Keine Informationen gibt es bislang dazu, wann Radio LiveLive mehr als nur Musik, Jingles und stündliche Nachrichten ausstrahlen wird. Gespannt darf man auch sein, wie sich das Programm finanzieren wird. Der Werbemarkt dürfte für ein Lokalradio, das nicht auf UKW zu empfangen ist, noch recht klein sein.

Es wäre Radio LiveLive zu wünschen, dass sich der Sender durchsetzt. Im hohen Norden ist die Radiolandschaft nicht wirklich vielfältig, wenn man einmal vom Ballungsraum Hamburg absieht. Als ich Ende Mai in Kiel war, war ich froh, auch dänische Programme empfangen zu können.

Musikalisch gibt sich Radio LiveLive große Mühe, eine Alternative zu den etablierten Sendern zu sein. So ist die Rotation deutlich größer als bei der Konkurrenz. Eine Lizenz hat der Veranstalter auch für die DAB+-Multiplexe in Lübeck und auf Sylt in der Tasche, wobei der Sylt-Mux noch gar nicht gestartet ist.