Radiostammtisch im Brauwerk Bad Kreuznach (Foto: SmartPhoneFan.de)
Radiostammtisch im Brauwerk Bad Kreuznach (Foto: SmartPhoneFan.de)

Samstags-Ausflug zum Bad Kreuznacher Radiostammtisch

Der Radiostammtisch Bad Kreuznach findet ein- bis zweimal im Jahr statt. Im Frühjahr ist das Treffen dem Corona-Lockdown zum Opfer gefallen. Im Herbst 2019 war ich zum Stammtisch-Termin im Urlaub auf Hawaii. Das heißt, ich war nun schon seit eineinhalb Jahren nicht mehr mit dabei.

Gestern hat es wieder einmal geklappt. Sechs Hobbyfreunde haben sich im Brauwerk Bad Kreuznach getroffen, um über aktuelle Radiothemen zu fachsimpeln und in Erinnerungen an die Radio-Vergangenheit zu schwelgen. Ich bin gegen 14 Uhr losgefahren und war kurz nach 15.30 Uhr an Ort und Stelle.

Nach wenigen Minuten trafen zwei weitere Hobbyfreunde ein und gegen 16 Uhr waren wir fast komplett. Wir hatten im Brauwerk Plätze reserviert, hätten aber vermutlich auch spontan noch einen Tisch bekommen. Erstaunlich fand ich, dass sich einige Leute sogar im Biergarten aufhielten. Das wäre mir dann doch zu kalt.

Zweiter “Bundesmux” und mehr

Beherrschendes Thema des Nachmittags war natürlich der Start des zweiten überregionalen DAB+-Multiplexes in Deutschland. Jeder berichtete über seine Empfangs-Erfahrungen. Auch über das aktuelle Programmangebot und die Radiostationen, die noch folgen sollen, haben wir ausführlich gesprochen.

Der Nachmittag und Abend vergingen viel zu schnell. Gegen 20.45 Uhr trat ich die Heimreise an, um nicht zu spät wieder im Spessart anzukommen. Dabei vermeldete das Skoda-Navigationssystem eine Verkehrsbehinderung, die dann sogar dazu führte, dass eine neue Strecke berechnet wurde.

Wie sich erst später zeigte, war die Routenänderung ganz am Ende der Strecke. Ich wollte schon im Gelnhausen-West anstelle von Gelnhausen-Ost die Autobahn verlassen und fuhr dann über Linsengericht-Eidengesäß zurück nach Hause.

Vollsperrung an der Autobahn-Ausfahrt

Erst später erfuhr ich, dass es wohl an einer üblichen Autobahn-Ausfahrt eine Vollsperrung gab. Diese war aber längst aufgehoben, als ich auf Höhe Gelnhausen war. Eigentlich bin ich die alternative Strecke demnach umsonst gefahren. Da es kein Umweg ist, war das aber auch egal.

Ein schöner Tag ging zu Ende. Bleibt zu hoffen, dass der nächste Stammtisch in Bad Kreuznach wie gewohnt im kommenden Frühjahr stattfinden kann. Wenn keine anderen Termine dagegen sprechen, wäre ich in jedem Fall wieder mit dabei.