Nova 103.5 in Südwestafrika auf UKW (Foto: Nova 103.5)
Nova 103.5 in Südwestafrika auf UKW (Foto: Nova 103.5)

Aus Jacc FM wird Nova 103.5

Die UKW-Frequenz 103,5 MHz in Windhoek und die dazu gehörende Senderkette, die weite Teile von Südwestafrika abdeckt, zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass die hier verbreiteten Programme nicht von langer Dauer sind. Vor 20 Jahren habe ich auf dieser Frequenz Radio Kudu kennengelernt, das sich später Kudu FM nannte.

Wieder ein paar Jahre später übernahm 1FM die Kudu-Senderkette. Danach war Jacc FM mit einem an das amerikanische Jack FM angelehnten Musikformat zu hören. Dieses wurde – wie ich erst jetzt erfahren habe – bereits im März eingestellt. Beteuerungen auf der Facebook-Seite des Senders, die Unterbrechung des Sendebetriebs sei nur vorübergehend, haben sich als falsch herausgestellt.

Nova 103.5 übernahm UKW-Frequenzen und Stream

Anstelle von Jacc FM ist mittlerweile Nova 103.5 auf der früheren Radio-Kudu-Senderkette zu hören. Auch auf dem früheren Jacc-FM-Stream ist jetzt Nova 103.5 zu hören. Unter dem Slogan “Your Life. Your Music.” bietet Nova 103.5 ein Programm mit Softpop-Musik der letzten 40 Jahre. Das Format ist demnach “älter” und softer als beispielsweise Radio Wave, ohne jedoch ein Oldiesender zu sein.

Kann Nova 103.5 erfolgreich sein? Zumindest klingt das Format stimmiger als Radio Kudu. Das war aber schon bei 1FM der Fall. Jacc FM war für den südwestafrikanischen Markt möglicherweise zu speziell. Auf der anderen Seite kam der Sender – wie die amerikanischen Jack-FM-Formate – ohne Moderatoren aus, was eigentlich Kosten sparen sollte.

Jacc FM weiter als Webradio?

Eigentlich soll Jacc FM mit neuer Webseite und neuen Stream das reines Online-Radio weiterleben. Das funktioniert in der Praxis allerdings nur unzuverlässig bis gar nicht. Meistens schweigt der Stream. Damit dürfte das Rockformat, das im gesamtlichen südlichen Afrika seinesgleichen sucht, wohl Geschichte sein.