Auf Absolut Top war bereits ein Programm zu hören (Foto: SmartPhoneFan.de)
Die Kennung von Absolut Top war schon Anfang September kurzzeitig aufgeschaltet (Foto: SmartPhoneFan.de)

Zweiter DAB+-Bundesmux: Weitere Empfangs-Erfahrungen

Am vergangenen Montag hat der zweite überregionale DAB+-Multiplex Deutschlands seinen Sendebetrieb aufgenommen. Kurz nach dem Start habe ich mir bereits den Empfang rund um meinen Heimatort Biebergemünd angesehen. Dabei war ich positiv überrascht.

Mittlerweile habe ich weitere Erfahrungen gesammelt. So bin ich am Dienstagnachmittag über die Bundesstraße 276 nach Frammersbach gefahren. Bis zum südlichen Ortsende von Flörsbach war der Empfang auch mit meinem Skoda-Werksautoradio fast ohne Aussetzer möglich.

Ich kann mich erinnern, dass selbst der Multiplex des Hessischen Rundfunks, der ebenfalls aus Gelnhausen, aber mit 5 kW anstelle der 2 kW bei den bundesweiten Multiplexen sendet, hier schlechter zu empfangen ist. Der Empfang des ersten “Bundesmuxes” kann schlecht zum Vergleich herangezogen werden. Hier “helfen” die Sender Pfaffenberg/Aschaffenburg und Kreuzberg/Rhön mit, die es beim zweiten “Bundesmux” (noch) nicht gibt.

Frammersbach ist “Tal der Ahnungslosen”

In Kempfenbrunn kam nur noch gelegentlich das Audiosignal von Absolut Oldie Classics durch, das ich für den Test eingeschaltet hatte. In Frammersbach, wo auch der erste “Bundesmux” und selbst die Multiplexe des Bayerischen Rundfunks kaum Empfang bietet, war vom zweiten bundesweiten Multiplex praktisch nichts zu hören.

Einzig neben der Shell-Tankstelle am südlichen Ortsende von Frammersbach war Absolut Oldie Classics wieder ganz kurz hörbar. Das Signal könnte in dem Fall schon vom Standort Würzburg (Frankenwarte) anstelle des Schnepfenkopfs oberhalb von Gelnhausen gekommen sein.

Einwandfreier Empfang in Wächtersbach

Am Mittwochabend war ich in Wächtersbach. Dass der Empfang dort in sehr guter Qualität möglich ist, mag aufgrund der örtlichen Nähe zu Gelnhausen zunächst nicht verwundert. Am Bahnhof Wächtersbach gibt es aber eine LED-Werbetafel, die normalerweise auch DAB+-Ortssender massiv stört und im Vorbeifahren für kurze Aussetzer bei der Audio-Wiedergabe sorgt.

Die Werbetafel war in Betrieb und Absolut Oldie Classics konnte dennoch ohne Aussetzer empfangen werden. Auch hier erscheint mir das Signal im Kanal 9B somit etwas stärker als in den Kanälen 5C und 7B. Denkbar wäre, dass meine Empfangsantenne auf die Mitte des Bandes III optimiert ist. Andererseits ist der Empfang des Unterfranken-Multiplexes im Kanal 10A in meinem Autoradio eher enttäuschend.