Markus Haas und Markus Söder weihen das 5G-Netz von o2 ein (Foto: Telefónica)
Markus Haas und Markus Söder weihen das 5G-Netz von o2 ein (Foto: Telefónica)

o2 startet offiziell mit 5G: Option kam automatisch

Ende September gab es bei o2 einen Testlauf für die 5G-Vermarktung. Ich konnte seinerzeit die zur Nutzung des neuen Netzstandards erforderliche kostenlose Option auf meinen Vertrag im Tarif o2 Free Unlimited Max buchen.

Auf meinen o2 Free L Boost, der ebenfalls für 5G freigegeben ist, war die Option nicht buchbar. Allerdings war es halt eben nur ein Test, der möglicherweise nicht für alle SIM-Karten freigegeben wurde. Nun aber geht es offiziell los mit 5G von Telefónica.

Das Netz wurde offiziell am Samstag eingeweiht. Ab heute soll die 5G-Option gebucht werden können. Grund für mich, diese nun auch auf meinen o2 Free L Boost zu buchen. Die SIM-Karte steckt zwar im Apple iPhone XS Max, das für 5G nicht geeignet ist. Aber Apple wird ja wohl in Kürze einen Nachfolger vorstellen, der den neuen Mobilfunkstandard beherrscht.

Option war schon da

Als ich mein Kundenmenü auf der o2-Webseite aufgerufen hatte, staunte ich nicht schlecht: Die 5G-Option war bereits gebucht und ich könnte sie theoretisch zum 7. Oktober wieder kündigen, was ich nicht mache. Offiziell sollen die Kunden die 5G-Option eigentlich selbst buchen. Ich hatte aber auch nichts dagegen, dass das bei mir bereits erledigt war.

In den kommenden Tagen will ich 5G von o2 dann auch einmal testen. Frankfurt am Main bietet sich dafür an. Dort soll der neue Netzstandard laut Telefónica verfügbar sein und “Mainhattan” liegt ja quasi vor meiner Haustür.

Als Testgerät werde ich mein Samsung Galaxy S20 Ultra verwenden. In diesem Gerät nutze ich ohnehin bereits die SIM-Karte mit dem o2 Free Unlimited Max – gemeinsam mit einer Telekom-SIM und einem eSIM-Profil von Vodafone.