Rückflug von Rhodos nach Frankfurt (Foto: SmartPhoneFan.de)
Rückflug von Rhodos nach Frankfurt (Foto: SmartPhoneFan.de)

Radiostammtisch als Urlaubs-Abschluss

Gestern war ich schon gegen 04.30 Uhr wach – knapp eine halbe Stunde, bevor mich der Wecker aus dem Bett geworfen hätte. So kam keine Hektik auf und ich konnte in aller Ruhe duschen, bevor ich zur Autovermietung gefahren bin.

Gegen 05.20 Uhr war ich vor Ort und in der Tat warteten eine Mitarbeiterin und zwei weitere Rückreisende bereits auf mich. Offiziell ist das Büro erst ab 8 Uhr geöffnet, sodass der frühe Termin eine Ausnahmeregelung war.

Letzter Blick auf Rhodos (Foto: SmartPhoneFan.de)
Letzter Blick auf Rhodos (Foto: SmartPhoneFan.de)

Reihe 1, Platz A

Kurz vor 6 Uhr waren wir am Flughafen. Ich gab meinen Koffer ab, ging durch die Sicherheitskontrolle und genehmigte mir ein ausgiebiges Frühstück. Danach wartete ich am Gate auf den Abflug. Dabei hatte ich sechs Richtige mit Zusatzzahl: Reihe 1, Platz A.

Ich hatte mich beim Checkin für einen Platz mit mehr Beinfreiheit entschieden und dann gesehen, dass ausgerechnet dieser Fensterplatz in der ersten Reihe frei war. Also habe ich direkt zugeschlagen. Die 16 Euro Aufpreis waren es mir wert.

Blick auf die Adria (Foto: SmartPhoneFan.de)
Blick auf die Adria (Foto: SmartPhoneFan.de)

Überpünktliche Landung in Frankfurt

Der Flug startete pünktlich um 08.05 Uhr OESZ und das Flugzeug landete nach drei Stunden Flug um genau 10.04 Uhr MESZ auf dem Frankfurter Flughafen. Da ich ganz vorne saß, war ich auch recht schnell draußen.

Direkt am Gate gab es eine vermutlich Corona-bedingte Passkontrolle. Danach habe ich meinen Koffer abgeholt und den Shuttle zur Parkgarage angefordert. Mittags war ich wieder zuhause. So habe ich zuerst Koffer und Reisetasche ausgepackt und anschließend etwas Schlaf nachgeholt.

Flug über Österreich (Foto: SmartPhoneFan.de)
Flug über Österreich (Foto: SmartPhoneFan.de)

Radiostammtisch in Mainz-Kostheim

Zum krönenden Abschluss des Tages bzw. des gesamten Urlaubs bin ich am späten Nachmittag noch zum Radiostammtisch nach Mainz-Kostheim gefahren. Dort waren wir immerhin zu viert, um über das Radiohobby und den bevorstehenden Start des zweiten DAB+-“Bundesmuxes” zu fachsimpeln.