iOS 14.0.1 installiert (Foto: SmartPhoneFan.de)
iOS 14.0.1 installiert (Foto: SmartPhoneFan.de)

iOS, iPadOS & watchOS: Updates von Apple

Gestern Abend hat Apple Bugfix-Updates veröffentlicht. iOS 14.0.1, iPadOS 14.0.1, watchOS 7.0.1 und macOS 10.15.7 sind am Start. Ich habe die Aktualisierungen bereits auf meinem iPhone XS Max, auf dem iPad Pro 10.5, auf der Apple Watch Series 3 und auf dem MacBook Pro installiert.

Das war knapp. 24 Stunden später hätte ich von den Updates erst einmal die Finger gelassen, denn unterwegs ist mir die Installation zu heikel. Auch wenn normalerweise nichts schiefgeht: Man weiß ja nie… und genau aus diesem Grund bin ich vorsichtig.

Update auch für das Apple TV

Auch für das Apple TV ist ein Bugfix-Update erschienen. Dabei habe ich mich bislang nicht einmal um tvOS 14 für die beiden Set-Top-Boxen gekümmert, die bei mir im Einsatz sind. Denkbar wäre aber, dass die Aktualisierungen im Hintergrund längst erledigt wurden.

Mit den Updates für iOS und iPadOS hat Apple unter anderem den Fehler behoben, dass das Einrichten alternativer Standard-Browser und -E-Mail-Programme nach einem Reboot verlorenging. Das Problem kenne ich selbst nur vom Hörensagen, da ich mein iPhone nicht so oft neu starte.

iOS 14 macht sich gut

Sieht man von diesem Fehler, den Apple nun behoben hat, einmal ab, so bin ich von iOS 14 bislang recht angetan. Sogar die E-Mail-App, seit einem Jahr Sorgenkind auf dem iPhone, funktioniert nun wieder einwandfrei.

Von der Mail-Anwendung hatte ich einen falschen, schlechteren Eindruck nach dem Update auf iOS 14. Möglicherweise gab es direkt nach dem Umstieg auf das aktuelle Betriebssystem noch “Altlasten”, die noch unter iOS 13.7 entstanden. Aktuell kann ich erstmals seit rund einem Jahr sagen: Ich bin mit der mobilen Apple-Software wieder zufrieden.