Neue Smartwatch von Fossil (Foto: SmartPhoneFan.de)
Smartwatch von Fossil (Foto: SmartPhoneFan.de)

Fossil-Smartwatch “vergisst” Kreditkarten für Google Pay

Wie berichtet bietet die Hanseatic Bank nach Apple Pay jetzt auch Google Pay an. Natürlich wollte ich den Dienst neben dem Samsung Galaxy S20 Ultra auch auf meiner Fossil The Carlyle HR Generation 5 einrichten.

Die WearOS-Uhr nutze ich im Moment nur selten. Meistens liegt sie im Schrank. Dennoch fand ich es etwas merkwürdig, dass das Betriebssystem “vergesslich” ist. Nach der Reaktivierung musste ich nämlich feststellen, dass Google Pay gar nicht mehr eingerichtet war.

Ich hatte die Karten von N26, DKB und Boon auf der Fossil-Uhr eingerichtet. Diese waren nicht mehr vorhanden. Natürlich konnte ich diese problemlos wieder hinzufügen. Einen guten und vor allem zuverlässigen Eindruck macht der Dienst allerdings nicht.

Boon habe ich nicht mehr hinzugefügt, da der Dienst übernächste Woche sowieso eingestellt wird. Dafür ist die GenialCard von der Hanseatic Bank neu am Start.

Apple: Genau das Gegenteil

Während mir nicht gefällt, dass die Kreditkarten von der Android-Smartwatch verschwunden waren, habe ich bei der Apple Wallet ein Problem, das genau gegensätzlich ist. Immer wenn ich eine neue Kreditkarte für Apple Pay einrichten möchte, bekomme ich hierfür die Karte von Curve vorgeschlagen.

Curve hatte ich im Winter ausprobiert und wieder gekündigt, da ich den Dienst nicht brauche. Die Karte gibt es nicht mehr und es ist weniger schön, dass die Details in den Tiefen des iPhone offenbar noch immer vorhanden sind.

Nun hoffe ich, dass es die Curve-Karte nicht auch noch in irgendeiner Apple-Cloud gelandet ist. Das wird sich zeigen, wenn ich irgendwann das iPhone 12 einrichte. Das Gerät will ich komplett neu aufsetzen, um keine Fehler, die sich in die Konfiguration des iPhone XS Max im Laufe der Jahre eingeschlichen haben, mit auf das neue Handy zu nehmen.