Mit TomTom auf Reisen (Foto: SmartPhoneFan.de)
Mit TomTom auf Reisen (Foto: SmartPhoneFan.de)

Projekt TomTom beendet

In den vergangenen zwei Monaten habe ich primär TomTom GO für die Navigation im Auto genutzt. Das Abo-Modell ist deutlich günstiger als die Skoda-Connect-Dienste. Allerdings nerven die Bugs bei der TomTom-GO-Nutzung auf Dauer doch sehr. Ich habe mich von der App wieder verabschiedet.

TomTom Go hat die deutlich bessere und übersichtlichere Kartendarstellung als Skoda und bietet auch integrierte Warnungen vor “Gefahrenstellen”. Dafür taugt das Verzeichnis der Points of Interest nichts. Was mich vor allem aber stört ist der immer wieder auftretende Fehler, dass die Audio-Ausgabe über Apple CarPlay nicht funktioniert.

TomTom regelt zuverlässig die Lautstärke der jeweils laufenden Medien-App herunter. Es kommt aber immer wieder vor, dass die Navigations-Anweisungen nicht zu hören sind. In der Regel lässt sich das Problem lösen, indem man kurz die Kabelverbindung zwischen iPhone und Car-HiFi-System trennt. Dennoch nervt der Fehler auf Dauer.

TomTom-Abo gekündigt

Ich habe mein TomTom-Abo gekündigt, werde aber die weitere Entwicklung im Auge behalten. Sollten weitere Updates das Problem beheben, so kann ich mir gut vorstellen, erneut zu TomTom Go zu wechseln. Für den Moment habe ich das Projekt aber beendet und nutze wieder die Navi-Software von Skoda.

Als Alternative käme Waze in Frage, das jedoch keine Offline-Karten bietet. Es wird die Zeit kommen, in der man auch wieder in Südwestafrika durch die Kalahari fahren oder in den USA Nationalparks besuchen kann. Hier hat man oft über große Strecken keinen Mobilfunkempfang, sodass Offline-Karten die bessere Lösung gegenüber einer reinen Online-Lösung sind.