Gebuhrenfrei.com bei Apple Pay (Foto: SmartPhoneFan.de)
Gebuhrenfrei.com bei Apple Pay (Foto: SmartPhoneFan.de)

Advanzia MasterCard jetzt auch bei Apple Pay

Die MasterCard der Advanzia Bank, die unter der Marke Gebuhrenfrei.com vertrieben wird, ist bereits seit Ende April bei Google Pay dabei. Jetzt ist auch Apple Pay verfügbar. Ich habe die Karte bereits zur Apple Wallet hinzugefügt und kann diese nun sowohl mit dem iPhone XS Max als auch mit der Apple Watch Series 3 verwenden.

Beim Hinzufügen der Advanzia-Karte zur Apple Wallet zeigte sich allerdings auch ein weiterer Software-Fehler von Apple. Die Curve-Karte, die ich im Februar/März kurzzeitig getestet, dann aber wieder aus der Apple Wallet gelöscht hatte, ist irgendwie im “Hintergrund” noch vorhanden. Jedenfalls wurde mir diese Karte als “vorhanden” bevorzugt zum erneuten Einbinden in die Apple Wallet angeboten.

Zeit für ein neues iPhone

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass die Zeit nach fast zwei Jahren allmählich reif für ein neues iPhone ist – wohlbemerkt ohne Einspielen eines Backups vom bisherigen Gerät, auch wenn diese Aktion viele Stunden Zeit in Anspruch nehmen wird.

Die Alternative wäre, das vorhandene Gerät auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen und ebenfalls komplett neu zu installieren – freilich auch ohne das Einspielen eines Backups, das die Fehler wieder zurückholt. Das lohnt sich aber bei einem Handy, das auch akkutechnisch nicht mehr ganz taufrisch ist und das man allenfalls noch ein weiteres Jahr nutzen würde, kaum.

5G als Hauptanreiz – Face ID spricht gegen Neukauf

Hauptanreiz für ein neues iPhone wäre die Unterstützung des 5G-Mobilfunkstandards. Dazu erhoffe ich mir einen besseren Mobilfunkempfang im Dual-SIM-Betrieb und eine bessere Kamera. Gegen ein neues iPhone spricht allerdings Face ID, das in Zeiten von Corona unterwegs oft nicht sinnvoll nutzbar ist.