Akku-Update für Sonos Move (Foto: SmartPhoneFan.de)
Akku-Update für Sonos Move (Foto: SmartPhoneFan.de)

Sonos-Update soll Move verbessern

Kaum aus dem Urlaub an der Ostsee zurück hat mir Sonos die Verfügbarkeit eines Updates signalisiert. Dieses soll unter anderem die Akkulaufzeit beim Sonos Move verlängern. Ich vermute allerdings, dass die neue Software auch allgemeine Bugfixes mit sich gebracht hat.

Die Sonos-Apps habe ich umgehend aktualisiert. Allerdings wurde dabei zumindest nicht bewusst auch ein Update auf den Lautsprechern selbst durchgeführt. Denkbar wäre natürlich, dass dieses längst im Hintergrund durchgeführt wurde.

Keine sichtbaren Veränderungen

Sichtbare Veränderungen gibt es bislang nicht und zur Akkulaufzeit des Sonos Move kann ich wenig sagen. Da der Sommer 2020 bislang im Spessart fast ein Totalausfall war, konnte ich das Gerät noch gar nicht auf dem Balkon einsetzen. Bei Temperaturen um 15 Grad macht es nach Feierabend eben keinen großen Spaß, noch draußen zu sitzen.

Bislang habe ich den Sonos Move nur dann über den Akku betrieben, wenn ich mich in einem Raum aufgehalten habe, in dem es noch keinen fest installierten Sonos-Lautsprecher gibt. Diese Räume werden mittlerweile allerdings sehr rar.

Sonos hat sich bewährt

Nach wie vor kann ich sagen, dass ich mit Sonos sehr zufrieden bin. Die Anschaffung hat sich gelohnt. Das neue Betriebssystem, das seit Anfang Juni zur Verfügung steht, hat das Gruppieren von Räumen mit sich gebracht (das ging zuvor nur manuell, jetzt quasi auf “Knopfdruck”). Das ist für mich ebenfalls ein großer Mehrwert.

Zu Weihnachten werde ich mir vielleicht in diesem Jahr die aktuelle Version des Sonos Sub gönnen. Längerfristig könnte ich mir auch vorstellen, im Wohnzimmer die beiden Play:1 durch Sonos One zu ersetzen, um doch einmal in die Geheimnisse der Sprachsteuerung einzutauchen, die Play:1 und Playbase – mein aktuelles Equipment im Wohnzimmer – nicht beherren.