Umfrage zu Sonos Radio (Foto: SmartPhoneFan.de)
Umfrage zu Sonos Radio (Foto: SmartPhoneFan.de)

Sonos befragt Kunden zu eigenem Radioportal

Im April hat Sonos sein eigenes eigenes Radioportal gestartet. Erst vor wenigen Tagen wurde die “Vollversion” von Sonos Radio in Deutschland freigeschaltet. Jetzt hat mich der Anbieter für eine Befragung zu diesem Dienst ausgewählt.

Ich habe gerne an der Umfrage teilgenommen, tragen die Ergebnisse doch möglicherweise dazu bei, dass Sonos Radio weiter verbessert wird. Gegen die Sonos-eigenen Kanäle kann man an sich nichts sagen, auch wenn sie mich nicht ansprechen. Die Datenbank mit den “herkömmlichen” Radiostationen ist aber nach wie vor “ausbaufähig”.

Alternativen sind besser

Bei Sonos hat man als Internetradio-Nutzer einen Vorteil, den ich so von keiner anderen Plattform kenne: Ich kann parallel auf mehrere Aggregatoren zurückgreifen. Gibt es bei TuneIn Radio Probleme, dann weiche ich eben auf MyTuner Radio aus, um nur ein Beispiel-Szenario zu nennen.

Einen Verbesserungsvorschlag hätte ich dennoch: Die Datenbank von Airable sollte bei Sonos integriert werden. Nachdem TuneIn Radio bis auf wenige Ausnahmen keine neuen Programme mehr aufnimmt und vTuner nur noch sehr selten seine Datenbank aktualisiert, ist Airable eigentlich so etwas wie die Referenz unter den Webradio-Verzeichnissen.

Sonos Radio wäre leicht zu verbessern

Sonos Radio könnte recht einfach besser werden: Der Anbieter sollte seinen Kunden die Möglichkeit geben, Änderungen vorzuschlagen. Ist ein Programm wie 97.1 The Point in Deutschland nicht mehr zu empfangen, dann muss der Stream aus der Datenbank verschwinden.

Umgekehrt hätten viele Hörer sicher Ideen für Neuaufnahmen in die Datenbank. Diesbezüglich ist Airable vorbildlich, zumal auch die Aufnahme vorgeschlagener Programme stets sehr schnell klappt. Potenzial steck in so einem neuen Portal. Allerdings hat die Datenbank derzeit noch viel Luft nach oben.