Steilküste auf Rügen (Foto: TMV/Tiemann)
Steilküste auf Rügen (Foto: TMV/Tiemann)

Neue Reisepläne für 2020

Das Jahr 2020 verläuft für uns alle deutlich anders als eigentlich geplant. Ich hatte genau für dieses Jahr – anlässlich meines “runden Geburtstags” besonders viele Auslandsreisen geplant. Von drei dieser Reisen habe ich mich bereits verabschiedet.

Die erste Tour sollte im März nach Florida gehen. Für den Juni war eine weitere Tour in die USA geplant und Im November wollte ich zur EXPO nach Dubai reisen. An der Reise zur EXPO halte ich fest – allerdings wurde das Event um ein Jahr verschoben.

Innerdeutsche Reisen im Mai und Juni

Wenn alles klappt, werde ich schon am kommenden Donnerstag den Feiertag für einen kleinen Tagesausflug nutzen. Das wäre dann die erste Reise seit der Tour nach Berlin, Potsdam und Hamburg, die noch kurz vor dem Corona-Lockdown im März stattfand.

Zu Pfingsten soll es – Stand jetzt – nach Kiel gehen, wo ich vor allem eine gute Freundin besuche, sicher aber auch die Radiolandschaft einmal in Augenschein nehme. Schließlich ging in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt erst vor wenigen Wochen ein neuer DAB+-Multiplex in Betrieb.

Ostsee statt Pazifik

Für die zweite Juni-Hälfte tausche ich den Pazifik gegen die Ostsee ein. Die Reise wird mich zuerst nach Berlin führen, um nach einem Vierteljahr Pause wieder einmal die Kollegen von teltarif.de zu besuchen. Von dort aus geht es dann weiter nach Mecklenburg-Vorpommern.

Rügen und Usedom waren schon immer Reiseziele, die auf meiner Wunschliste standen. Für einen Wochenend-Ausflug oder gar Tagestrip sind die Inseln aber doch etwas weit weg und Urlaub mache ich in “normalen Zeiten” doch eher in Gegenden, wo die Wahrscheinlichkeit für schönes Wetter etwas höher ist.

Drei Ziele an der Küste

Mit nur einem Ziel gebe ich mich natürlich nicht zufrieden. Mit Zingst, Rügen und Usedom stehen gleich drei Domizile auf der Agenda. Von den Hotels aus plane ich zudem Tagesausflüge und natürlich soll auch das Hobby Rundfunkfernempfang nicht zu kurz kommen.

Nun hoffe ich natürlich, dass die Lage aus Corona-technischer Sicht stabil bleibt und die geplanten Touren auch stattfinden können. Allmählich merke ich nämlich doch, dass ich seit Hawaii im Herbst 2019 keinen Urlaub mehr hatte.