watchOS 6.2.1 installiert (Foto: SmartPhoneFan.de)
watchOS 6.2.1 installiert (Foto: SmartPhoneFan.de)

Updates für Apple Watch und Mac

In der Nacht zu Donnerstag hat Apple nach iOS 13.4.1 und iPadOS 13.4.1 die nächsten Software-Updates veröffentlicht. Für die Apple Watch steht watchOS 6.2.1 zur Installation bereit, für macOS ein “ergänzendes Update”, bei dem sich die Versionsnummer 10.15.4 nicht ändert.

Das watchOS-Update hat auf der Apple Watch Series 3 zwar wie immer recht lange gedauert, lief aber problemlos durch. Auch das MacBook Pro habe ich bereits mit der neuen Firmware versorgt. Am iMac fehlt die Aktualisierung noch. Das werde ich in den kommenden Tagen nachholen, wenn ich wieder im Büro bin.

Keine sichtbaren Veränderungen

Sowohl auf der Apple Watch als auch auf dem Mac habe ich keine Veränderungen gesehen. Ob sich FaceTime-Verbindungen mit älteren Geräten wieder herstellen lassen (darum ging es vornehmlich bei dem Update), kann ich mangels passender “Gegenstelle” nicht sagen.

Immerhin: Apple kümmert sich darum, kurzfristig auftretende Fehler schnell aus dem Weg zu räumen. Nun würde ich mir wünschen, dass der Hersteller ähnlich mit längerfristig auftretenden Fehlern umgeht – etwa mit den Darstellungsfehlern in der Mail-App von iOS.

Spannende Wochen stehen bevor

Für das Apple-Universum stehen spannende Wochen bevor. Kommt das iPhone SE 2 aka iPhone 9 oder kommt es nicht? Ich denke mal, wenn Apple das Gerät kommende Woche nicht vorstellt, wird es wohl gar nicht mehr auf den Markt kommen.

Und dann dauert es ja auch gar nicht mehr so lange bis zur Entwicklerkonferenz WWDC, die dieses Mal Corona-bedingt komplett online stattfindet. Hier wird Apple einen Ausblick auf die nächsten größeren Software-Updates geben. Mir wäre es am liebsten, wenn Apple auf neue Features weitgehend verzichtet, dafür aber die Fehler bereinigt, die sich mit iOS 13 und macOS 10.15 eingeschlichen haben.