Sendeantenne für Museumsradio 1476 (Foto: Reinhard Pirnbacher)
Sendeantenne für Museumsradio 1476 (Foto: Reinhard Pirnbacher)

Museumsradio 1476 testet aus Bad Ischl

Anfang des Jahres hatte ich hier im Blog bereits über das Projekt Museumsradio 1476 aus Bad Ischl berichtet. Jetzt hat der Sender seinen Testbetrieb aufgenommen. Genutzt wird die früher vom öffentlich-rechtlichen Österreichischen Rundfunk (ORF) genutzte Mittelwellenfrequenz 1476 kHz mit einer Sendeleistung von etwa 400 Watt.

Ich konnte das Programm in den Abendstunden bereits über den Web-SDR-Empfänger der Universität Twente in Enschede hören. Der Empfang war in den Abendstunden erstaunlich gut. Auch Hobbyfreunde in weiten Teilen Mitteleuropas berichteten darüber, Museumsradio 1476 empfangen zu können.

Offizieller Start zu Ostern

Am Ostersonntag, 12. April, um 16 Uhr soll der offizielle Sendebetrieb aufgenommen werden. Reinhard Pirnbacher, der hinter dem Projekt steht, schreibt: “Ab 19. April planen wir in diesem Radioprogramm ein ‘DX-Wunschkonzert’.  Da sind Mittelwellenhörer aufgerufen, per Telefon oder per E-Mail an wunsch@plattenkiste.radio eine Platte zu wünschen (aus der alten Plattenkiste, nur Schellack oder Vinyl!).

Über die Webseite des Projekts gibt es auch einen Livestream. Auch ein Programmschema hat das Museumsradio 1476 bereits veröffentlicht. Gleich dreimal pro Woche wird “Pirnis Plattenkiste” zu hören sein. Diese Sendung lief bis Ende März beim ORF-Regionalprogramm Radio Salzburg. Nun wurde das Programm aus nicht nachvollziehbaren Gründen abgesetzt.

Plattenkiste bei Radio ISW

Abseits der Sendungen via Kabel und Internet hat “Pirnis Plattenkiste” bei Radio ISW aus Oberbayern eine neue Heimat gefunden. Die Inn-Salzach-Welle strahlt das Programm seit Anfang April jeden Sonntag in der Zeit von 17 bis 19 Uhr aus.