Fantasy Dance FM bei Laut.fm (Screenshot: SmartPhoneFan.de)
Fantasy Dance FM bei Laut.fm (Screenshot: SmartPhoneFan.de)

Nach UKW-Aus: Fantasy Dance FM jetzt bei Laut.fm

Im Februar musste Fantasy Dance FM seinen Sendebetrieb auf UKW 96,7 MHz einstellen. Hintergrund ist eine Neuordnung der UKW-Frequenzen in Ostbelgien. Das Programm hätte auf eine neue Frequenz mit neuem Standort und wohl erheblich geringerer technischer Reichweite wechseln müssen. Das war es den Machern wohl nicht wert.

Wirklich erstaunlich ist das nicht, denn Fantasy Dance FM war nur auf dem Papier ein Programm für die Gemeinde Raeren und Umgebung. Die meisten Hörer erreichte der Sender im angrenzenden Deutschland und hier im Großraum Aachen. Dort wäre Fantasy Dance FM aber nach dem Frequenz- und Standortwechsel vermutlich gar nicht mehr oder nur noch schwach empfangbar gewesen.

Überraschung: Stream bei Laut.fm

Kaum wurde der Sendebetrieb auf UKW eingestellt, tauchte auf der Laut.fm-Plattform ein neuer Stream auf: Fantasy Dance FM. Ob das Programm von den Machern des bisherigen Regionalradios stammt oder ob sich hier “Trittbrettfahrer” lediglich einen bekannten Sendernamen sichern wollten, ist nicht bekannt.

Der Webchannel gibt zumindest vor, wie das bisherige Programm aus Ostbelgien zu senden. Wörtlich heißt es auf der Webseite: “We Play is First! Direkt aus Belgien kommen die clublastigen Sounds dieses Senders: Techno, Dance, Electro, Hardstyle, Trance, House & mehr.

Keine moderierten Sendungen

Moderierte Sendungen gibt es offenbar nicht. Allerdings waren diese auch bisher eher die Ausnahme. Auch wenn der Sender nicht unbedingt meine Lieblingsmusik spielt: Schön dass das Projekt wenigstens auf diesem Weg ein bisschen weiterlebt.