Telstar C vor dem Start (Foto: SmartPhoneFan.de)
Telstar C vor dem Start (Foto: SmartPhoneFan.de)

Telstar Radio mit Sonderprogramm in Corona-Zeiten

Telstar Radio startete 1987 von Ostbelgien aus mit Programmen für das belgisch-niederländisch-deutsche Grenzgebiet. Im August des gleichen Jahres ging der Sender als Lokalradio in Offenburg auf Sendung. In den 90er Jahren wurde unter anderem der Veranstaltungsfunk zum Hessentag in Gelnhausen gestaltet.

Seit 2015 sendet Telstar Radio als Webradio. Dabei gab es in den vergangenen beiden Jahren nur noch ein unmoderiertes Musikprogramm. Jetzt ist der Sender mit moderierten Sendungen unter dem Namen “Telstar C” zurück. Das C steht dabei für Classic Hits, Classic Rock und Corona.

Einmal nicht an Corona denken

Die Idee hinter Telstar C: Etwas Spaß und Abwechslung in den Zeiten, in denen die Corona-Krise unser aller Leben bestimmt. Während alle anderen Radiostationen fast nur noch das Thema Corona kennen, soll Telstar Radio bewusst eine (nahezu) Corona-freie Zone sein.

Die moderierten Sendungen werden ab sofort und für die Dauer des Ausnahmezustands im Zusammenhang mit der Corona-Krise an jedem Wochenende ausgestrahlt – jeweils am Freitagabend, am Samstagvormittag, am Samstagnachmittag und am Sonntag.

Spontanes Liveprogramm am Wochenende

Genaue Zeiten gibt es vorerst nicht, wenn man einmal vom Sendestart heute Abend um 18 Uhr absieht. Die moderierten Sendungen werden aber jeweils on air und auf der Facebook-Seite des Senders angekündigt. Das Mantelprogramm rund um die Telstar-C-Sendungen kommt über die Server von Laut.fm, über die Telstar Radio sein Programm seit 2015 streamt.

Telstar Radio ist über TuneIn Radio, Radio.de und die meisten WLAN-Radios zu empfangen.