radio 88.6 mit Corona-Sonderprogramm (Foto: radio 88.6)
radio 88.6 mit Corona-Sonderprogramm (Foto: radio 88.6)

radio 88.6 startet die “Coronale”

Auch der österreichische Regionalsender radio 88.6 hat sein Programm im Zusammenhang mit der Corona-Krise angepasst. Jeweils von 18 bis 20 Uhr wird ausschließlich Musik von Künstlern aus Österreich gesendet. Damit will der Sender die Interpreten unterstützen, denen die Einnahmen aufgrund von Konzert-Absagen derzeit wegbrechen.

Jeweils ab 20 Uhr startet dann die “88.6 Coronale”. Darunter versteht radio 88.6 ein Festival der abgesagten Konzerte. Jeder Abend wird einem anderen Künstler bzw. einer anderen Band gewidmet. Die Aktion läuft zunächst bis zum 29. März, wobei ich mir vorstellen könnte, dass die Aktion je nach Bedarf auch noch verlängert wird.

radio 88.6 seit 2019 überregional über DAB+

radio 88.6 ist über UKW in Wien, in Niederösterreich und im Burgenland zu empfangen. Im vergangenen Jahr gehörte der Sender auch zu den ersten Programmveranstaltern im überregionalen österreichischen DAB+-Multiplex. Über das terrestrische Digitalradio kann die Station somit auch in Teilen von Bayern und Baden-Württemberg empfangen werden.

In diesem Jahr soll das Sendernetz des überregionalen DAB+-Multiplexes in Österreich nochmals erweitert werden. Aktuell ist es aber eher unwahrscheinlich. dass das Programmangebot in absehbarer Zeit annähernd flächendeckend zu empfangen sein wird.

ORF beteiligt sich nach wie vor nicht an DAB+

Dem terrestrischen Digitalradio in Österreich fehlt bislang die Beteiligung des öffentlich-rechtlichen Österreichischen Rundfunks. Auch die mit landesweiten Lizenzen arbeitenden Privatradios kronehit und Radio Austria setzen ausschließlich auf UKW und Streaming.