Berliner Messegelände mit Funkturm (Foto: SmartPhoneFan.de)
Berliner Messegelände mit Funkturm (Foto: SmartPhoneFan.de)

Auch ohne ITB: Unterwegs nach Berlin

In dieser Woche sollte eigentlich die Internationale Tourismus Börse (ITB) in Berlin stattfinden. Wie so viele Großveranstaltungen in diesen Tagen fällt auch diese Messe dem Corona-Virus zum Opfer. Ich fahre trotzdem nach Berlin, zumal ich etwa alle vier bis sechs Wochen auch die Kollegen von teltarif.de besuche.

Wann genau ich wieder nach Hause fahre, weiß ich noch gar nicht, denn neben dem Besuch in der Redaktion gibt es mittlerweile auch ein “ITB-Ersatzprogramm”, das sich für mich in den vergangenen Tagen ergeben habe. So werde ich voraussichtlich am Samstag über Potsdam nach Hamburg weiterreisen und von der Hansestadt aus die Rückreise nach Hessen antreten.

Auto statt Zug

Während ich normalerweise abseits der Messetermine mit dem Zug nach Berlin fahre, habe ich mich trotz ITB-Ausfall dieses Mal für das Auto entschieden. Damit bin ich einfach flexibler – gerade auch hinsichtlich der Termine, die ich für Samstag noch geplant habe.

Wenn alles so klappt wie ich es mir vorstelle, wann wird die Berlin-Reise dieses Mal sogar interessanter als sie es mit ITB gewesen wäre. So interessant die Messe auch ist: Die Veränderungen, die sich innerhalb von zwölf Monaten ergeben, sind minimal und ich hatte in diesem Jahr sogar – ganz unabhängig von Corona – darüber nachgedacht, die Messe auszulassen.

Wie geht es weiter?

Noch im März steht dann auch noch eine größere Reise an: Vom 21. bis 28. März soll es nach Florida gehen. Bleibt zu hoffen, dass der Kurzurlaub nicht noch kurzfristig der aktuellen Situation zum Opfer fällt. Der Winter mag zwar in diesem Jahr vergleichsweise mild sein, aber er ist lang und – mit Verlaub – er nervt. Eine Woche Sonne wäre so gesehen genau das richtige, bevor dann hoffentlich auch in Deutschland allmählich der blaue Himmel die grauen Wolken verdrängt.