Neue MDR-Kennungen (Foto: SmartPhoneFan.de)
Neue MDR-Kennungen (Foto: SmartPhoneFan.de)

MDR mit neuen Kennungen auf DAB+

Seit der DAB+-Multiplex für Thüringen im Kanal 8B auch vom Standort Kreuzberg/Rhön ausgestrahlt wird, kann ich diesen auch im hessischen Spessart sehr gut empfangen. Im vergangenen Jahr hatte sich der Empfang teilweise verschlechtert. Der Hintergrund ist weiterhin unklar.

Jetzt hat es bei MDR Thüringen, dem Landesprogramm der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt, Änderungen bei den Senderkennungen gegeben. Bislang wurden jeweils die Namen der Städte Erfurt, Gera, Suhl und Heiligenstadt bei den vier Regionalversionen angezeigt. Seit einigen Tagen sind die Kennungen verändert.

Das sind die neuen DAB+-Kennungen von MDR Thüringen

Die neuen Kennungen lauten:
  • MDR THÜR Mitte-W
  • MDR THÜR Ost
  • MDR THÜR Nord
  • MDR THÜR Süd

Warum der Mitteldeutsche Rundfunk diese Änderungen vorgenommen hat, ist nicht bekannt. Die überregionalen Programme der Dreiländer-Anstalt sind nicht betroffen. Hier sind die Senderkennungen unverändert:

  • MDR JUMP
  • MDR KULTUR
  • MDR SPUTNIK
  • MDR AKTUELL
  • MDR KLASSIK
  • MDR SchlagerW TH
  • MDR TWEENS

MDR-Multiplex bald auch aus Hessen

Nachdem der Multiplex des Mitteldeutschen Rundfunks nun schon seit fast eineinhalb Jahren vom bayerischen Standort Kreuzberg/Rhön verbreitet wird, kommt künftig auch noch der nordhessische Standort Hoher Meißner hinzu. Man darf gespannt sein, inwieweit davon auch weitere Hörer in Hessen profitieren werden.

Schon vom Standort Kreuzberg/Rhön sind die MDR-Programme in vielen Teilen Hessens zu empfangen. Besonders kurios ist die Empfangssituation im Großraum Fulda. Dort ist der Bayerische Rundfunk auf UKW Ortssender, über DAB+ ist er kaum zu empfangen. Umgekehrt ist das MDR-Signal auf UKW in Fulda nur noch “mittelprächtig”. Auf DAB+ ist der Mitteldeutsche Rundfunk in Ortssenderqualität zu empfangen.