Ausgegraute Apple-ID (Foto: SmartPhoneFan.de)
Ausgegraute Apple-ID (Foto: SmartPhoneFan.de)

Apple-ID nach AppStore-Wechsel “ausgegraut”: Das ist die Lösung

Ich verwende verschiedene Apple-IDs für unterschiedliche Einsatzgebiete. In Deutschland habe ich einen privaten Account und einen zweiten, den ich nur für Testgeräte verwende. Dazu kommen Apple-IDs in Ländern wie Österreich, Schweiz, Großbritannien und USA. Diese Zugänge setze ich ein, um Apps installieren zu können, die in Deutschland nicht verfügbar sind.

Etwas umständlich ist es bei Apple, dass man mit diesen Kennungen nicht parallel angemeldet sein kann – anders als im Google Play Store unter Android, wo ich zwischen den landesspezifischen Google-Accounts hin- und herschalten kann. Unter iOS 13.3.1 tritt zu allem Übel bei meinem iPhone XS Max ein reproduzierbarer Fehler auf.

Problem unter iOS 13.3.1

Wenn ich meine deutsche Apple-ID abmelde und mich mit einer anderen Kennung anmelde, funktioniert alles wie gewünscht. Auch zurück zum deutschen Apple-Account komme ich. Danach ist jedoch die Apple-ID im Menü Einstellungen – iTunes & AppStore des iPhone “ausgegraut”. Sprich: Es sind keine weiteren Änderungen möglich.

Auch ein Neustart des iPhone hilft nicht weiter. Ruft man das Apple-ID-Menü über den AppStore auf, so ist die Kennung auch hier “ausgegraut”. Es gibt aber einen Weg, den Account erneut ab- bzw. ummelden zu können. Dazu muss im Menü Einstellungen – Face ID & Code die Face ID Nutzung für iTunes und den AppStore kurz aus- und anschließend wieder eingeschaltet werde. Anschließend sollte wieder alles wie gewünscht funktionieren.

iOS 13 bleibt buggy

iOS 13 bleibt demnach weiterhin buggy. Das ist das schlimmste Betriebssystem, das ich von Apple je gesehen habe. Auch die E-Mail-App weist nach wie vor Darstellungsfehler auf. Für einen Konzern, für den Präzision früher an erster Stelle stand, ist das einfach nur noch peinlich.