Weiterflug ab Toronto (Foto: SmartPhoneFan.de)
Weiterflug ab Toronto (Foto: SmartPhoneFan.de)

Zurück im Spessart

Wie berichtet habe ich am Freitagmorgen den Rückweg von der Consumer Electronics Show (CES) angetreten. Beim ersten Flug von Las Vegas nach Toronto gab es vor dem Start mit den Papieren einiger Passagiere Probleme. Dadurch verzögerte sich der Abflug um etwa eine halbe Stunde.

In Toronto wurde es daher zeitlich sehr knapp. Als ich aus dem Flugzeug kam, stand bereits das Boardings des Anschlussflugs nach Frankfurt am Main kurz bevor. Das war insofern etwas ungünstig, als ich vor dem Überseeflug gerne noch eine Kleinigkeit gegessen und getrunken hätte.

Dass ich den Flug nach Frankfurt am Main überhaupt planmäßig antreten konnte, war wiederum der hervorragenden Organisation am Flughafen Toronto zu verdanken. So wurde ich zusammen mit anderen Passagieren, die nach Frankfurt gereist sind, auf dem “kurzen Dienstweg” zum Gate gelotst.

Kurzer Flug über den Atlantik

Der Flug von Toronto nach Frankfurt am Main hat im Endeffekt nicht einmal sieben Stunden gedauert. Von Gate zu Gate waren es dann doch die gut siebeneinhalb Stunden, die im Flugplan standen.

Vor allem in Frankfurt hatte man den Eindruck, dass alles sehr lange dauert. Zuerst flogen wir am Flughafen vorbei bis etwa Aschaffenburg, dann zurück (mit schönem Blick auf die Commerzbank Arena) und nach der Landung fuhren wir gefühlt bis Rüsselsheim und wieder zurück.

Schnell ging es dieses Mal mit dem Shuttle zu meinem Auto, sodass ich kurz vor Ladenschluss um 13 Uhr noch mit quietschenden Reifen bei meiner Stamm-Bäckerei vorbeifuhr und gegen 13.15 Uhr schließlich zuhause war.