R.SA Spendenmarathon mit Sonderprogramm (Foto: R.SA)
R.SA Spendenmarathon mit Sonderprogramm (Foto: R.SA)

R.SA Spendenmarathon: Drei Tage Frühstücksradio nonstop

Der sächsische Privatsender R.SA ist immer für eine Überraschung gut. Erst kürzlich hat Peter Maffay eine eigene Show bekommen, die immer sonntags von 10 bis 12 Uhr ausgestrahlt wird. Zu Ostern gab es 30 Jahre in 30 Stunden mit Lutz Stolberg. Jetzt startet R.SA einen Spendenmarathon zugunsten von drei Kinderprojekten im Freistaat.

Ab morgen früh, 5 Uhr, bis Freitagvormittag, 10 Uhr, wird das R.SA “Frühstücksradio” mit Katja Möckel und Uwe Fischer 52 Stunden lang ausgestrahlt – nonstop und unter dem Motto “Sie spenden – wie senden”. Das Ziel sind 30.000 Euro für Kinder, die auch im kommenden Jahr Unterstützung brauchen.

Jeder Euro zählt

“Wir wollen die Not ein wenig lindern mit Ihrer Spende, für Essen, eine Unterkunft, warme Kleidung, für die Betreuung und Heilung krebskranker Kinder und ihrer Familien, für Ausstattung, neue Räumlichkeiten, notwendige Reparaturen – um geplatzte Kinderträume doch noch wahr werden zu lassen”, so R.SA auf seiner Webseite zur Aktion.

Firmen haben zudem die Möglichkeit, ganze Sendestunden zu sponsern. Wie R.SA auf seiner Webseite weiter mitteilt, soll während der Aktion jeden Tag ein “besonderer Redaktionsschatz” versteigert werden. Der Sender erfüllt die Musikwünsche seiner Hörer und mit dem R.SA-Spendenmobil ist der Sender im Freistaat unterwegs.

Das ist eine tolle Aktion – einerseits im Sinne der Projekte, die R.SA unterstützen will, andererseits ist ein solches “Frühstücksradio XXL” aber auch ein programmliches Highlight. Wer den Sender nicht in Sachsen und angrenzenden Regionen über DAB+ oder UKW empfangen kann, hat die Möglichkeit, das Programm per Livestream im Internet zu hören.