Amazon Fire TV Stick 4K (Foto: Amazon)
Amazon Fire TV Stick 4K (Foto: Amazon)

Black Friday 2.0: Fire TV Stick 4K für den Zweitfernseher

Wie berichtet habe ich bei den Black Friday Deals zugeschlagen, um meine Sonos-Anlage zu erweitern. Zweite Anschaffung war ein zweiter Fire TV Stick 4K, der am Zweitfernseher das Fire TV der ersten Generation ablöst. Zuletzt kamen immer wieder neue Dienste auf die Set Top Boxen und Streaming-Sticks von Amazon, die aber vom ersten Fire TV nicht mehr unterstützt werden. Daher war die Neuanschaffung nur eine Frage der Zeit.

Der Normalpreis von 59,99 Euro ist mir für den Zweitfernseher im Schlafzimmer zu hoch, aber die 29,99 Euro, die Amazon zum Black Friday aufgerufen hat, sind ein faires Angebot. So habe ich gestern auch den Streaming-Stick in Betrieb genommen und das Fire TV erster Generation in Rente geschickt.

Zwei Nachteile gibt es

Der Stick bietet nicht nur Vorteile gegenüber der Set Top Box. So fehlt direkt am Gerät aus Platzgründen ein Netzwerkanschluss. Ich habe zwar ein gutes und performantes WLAN-Netz, aber es ist kein Geheimnis, dass ein Kabel immer noch die beste und sicherste Verbindung ist.

Auch der Anschluss für ein USB-Speichermedium fehlt. Dadurch wird der Sideload von Apps etwas aufwändiger. Allerdings habe ich aktuell ohnehin nicht das Bedürfnis, Apps auf den Fire TV Stick 4K zu bringen, die nicht offiziell über den Amazon Store zu bekommen sind.

Apple TV+ jetzt auch am Zweitfernseher

Wichtigste “Errungenschaft” aus aktueller Sicht ist für mich die Möglichkeit, Apple TV+ nicht nur im Wohnzimmer, sondern auch am Zweitfernseher im Schlafzimmer sehen zu können. Der Streamingdienst von Apple gehört zu den Diensten, die auf dem “alten” Fire TV nicht mehr laufen.

Mehr noch: Der Fire TV Stick 4K braucht zwingend die aktuelle Firmware-Version, damit Apple TV+ funktioniert. So konnte ich nach der Inbetriebnahme zwar die App installieren, diese aber nicht nutzen. Stattdessen erschien der Hinweis auf das erforderliche Update. Dieses habe ich installiert, danach war auch die Anmeldung beim Apple-Streamingdienst möglich.