FreePhone-Vertrag von 1&1 (Foto: SmartPhoneFan.de)
FreePhone-Vertrag von 1&1 (Foto: SmartPhoneFan.de)

1&1 wertet Altvertrag auf: Demnächst mit LTE

Ich besitze seit vielen Jahren einen grundgebührfreien Mobilfunkvertrag von 1&1 im Mobilfunknetz von Vodafone. Diesen gab es seinerzeit im Rahmen einer Aktion für GMX-Pro-Mail-Kunden, während es GMX Pro Mail damals als kostenlosen Journalisten-Account gab.

Die 1&1-SIM läuft im längst nicht mehr vermarkteten FreePhone-Tarif. Telefonate in alle deutschen Netze kosten rund um die Uhr 9,9 Cent pro Minute und auch eine SMS kann für 9,9 Cent verschickt werden.

Für den mobilen Internet-Zugang standen anfangs 100 MB ungedrosseltes Datenvolumen pro Monat zur Verfügung. Später hat 1&1 auf 256 MB nachgebessert. Allerdings war der Vertrag zuletzt mangels LTE-Zugang uninteressant. Das wird sich demnächst ändern.

LTE-Freischaltung bei 1&1 im Vodafone-Netz gestartet

Vor einer Woche teilte 1&1 recht überraschend mit, sich mit Vodafone darauf verständigt zu haben, allen Kunden den LTE-Zugang freizuschalten. Die 4G-Freischaltung wurde am vergangenen Montag gestartet, wird aber einige Wochen in Anspruch nehmen, da jeden Tag nur ein bestimmtes Kontingent an Kunden umgestellt werden können.

Anders als bei anderen Discountern gilt die LTE-Freischaltung bei 1&1 nicht nur für Kunden in den aktuellen Tarifen. Auch ich soll davon mit meinem prähistorischen Vertrag profitieren, wie die Pressestelle des Anbieters auf Anfrage bestätigte.

Allerdings erklärte die Pressestelle weiter, die Alt-Tarife würden möglicherweise erst nach den aktuellen Verträgen umgestellt. Laut Kundenbetreuung soll sich der gesamte Prozess bis Februar hinziehen, aber immerhin: Meine 1&1-Karte bekommt LTE. Damit hatte ich nicht gerechnet.

Kleines Datenpaket für Tests und E-Mails ausreichend

Das kleine 256-MB-Paket reicht beispielsweise für Tests völlig aus. Denkbar wäre es beispielsweise aber auch, mit der Karte das Blackberry KEY2 als “mobile Schreibmaschine” für E-Mails zu reaktivieren. Nun warte ich aber erst einmal ab, wann ich die LTE-Freischaltung tatsächlich bekomme.