Radio 21 TV (Foto: SmartPhoneFan.de)
Radio 21 TV (Foto: SmartPhoneFan.de)

Radio 21 macht Radio im Fernsehen

Radio 21 und Rockland Radio bieten für Smartphones und Tablets schon seit geraumer Zeit ihr gemeinsames Hörfunkprogramm auch als Videostream an. Dabei sind die Videoclips zu den Musiktiteln zu sehen, die im Radio gespielt werden. Das Angebot wird auf der Plattform Livestream.com realisiert.

Ich hatte in der Vergangenheit schon versucht, den Videokanal der beiden Rockradios auf dem Smart-TV zum laufen zu bekommen – leider erfolglos. Wenn man den Direktlink nutzt, läuft dieser zwar, allerdings nur mit starken Aussetzern. Offenbar reicht die Rechenleistung der Smart-TVs nicht aus, um den Stream stabil wiederzugeben.

Offizieller Start auf dem Smart-TV

Während meines Hawaii-Urlaubs fiel Ende Oktober der offizielle Startschuss von Radio 21 TV auf dem Fernseher. Die App steht zum Start auf Fernsehgeräten von Samsung und auf dem Amazon Fire TV zur Verfügung. Auch das Fire TV der ersten Generation wird unterstützt, was beileibe keine Selbstverständlichkeit ist, wie viele andere aktuelle Anwendungen zeigen.

Ich habe Radio 21 TV auf meinem altehrwürdigen Fire TV und auch auf meinem Fire TV Stick 4K installiert. In beiden Fällen läuft der Videostream einwandfrei. Dabei empfinde ich das “Begleitbild zum Radioprogramm” durchaus als Mehrwert. Schade finde ich es allerdings, dass die App nicht gleich auch für Rockland Radio programmiert wurde.

Technisch noch nicht ausgereift

Betrachtet man Radio 21 TV über einen längeren Zeitraum, so stellt man fest, dass das Angebot technisch noch nicht ganz ausgereift ist. Mal ist die Moderation zu leise, man reißt diese oder auch ein Videoclip vorzeitig ab. Manchmal ist auch kurzzeitig nur ein Schwarzbild zu sehen. Hier ist also technisch durchaus noch Luft nach oben.

Nichtsdestotrotz ist die Idee des ins Fernsehen transferierte Radioprogramm nicht schlecht. Im Schlafzimmer oder unterwegs am Handy oder Tablet brauche ich das nicht zwingend. Wenn ich aber im Wohnzimmer bin und den Rocksender als Hintergrundbegleitung nutze, werde ich wohl in Zukunft den Videostream anstelle des alleinigen Audiosignals nutzen.