Zweite Liga bei Sky Go in HD und SD (Foto: SmartPhoneFan.de)

SD-Option bei Sky Go?

Sky Go hat seine Android-App einem Relaunch unterzogen (unter iOS habe ich bislang nicht getestet), der meiner Ansicht nach auch dringend erforderlich war. So sind die “toten” Seiten verschwunden, auf denen man zwar Hinweise auf Sportübertragungen erhalten hat, allerdings ohne Möglichkeit, die Sendung auch anzusehen. Dazu musste man sich dann wieder umständlich durch die Menüs hangeln.

Noch bemerkenswerter fand ich am Freitagabend, dass ich unterwegs zwei Optionen hatte, um die Fußball-Zweitliga.Konferenz anzusehen. Neben HD wurde mir ein zweiter Kanal – offenbar in SD-Qualität – angeboten. Zumindest fehlte bei diesem Menüpunkt das HD-Symbol. In der Praxis konnte ich auf dem Huawei Mate 20X 5G allerdings keinen Unterschied erkennen.

App-weite SD-Option wäre wünschenswert

Ich würde mir wünschen, dass man als Kunde speziell bei Sky Go auf HD-Empfang verzichten kann. Ein genereller Verzicht auf HD ist aber nach wie vor nicht möglich, wie sich gerade eben im Test gezeigt hat. So hatte ich für das Programm Sky Sport News HD nur einen Link zum Livestream im Menü – vermutlich in HD-Qualität.

Vor vielen Jahren gab es bei Sky Go die Option, einzustellen, ob man in HD oder in SD streamen möchte. Dann wurde die Option im Rahmen einer Verschlimmbesserung der App gestrichen. Wer für das Streaming keine Flatrate zur Verfügung hat, könnte so aber Datenvolumen sparen.

Selbst mit StreamOn und Vodafone Pass würde ich mir eine SD-Option bei Sky Go wünschen. Je nach Qualität des mobilen Internet-Zugangs wäre der TV-Empfang nämlich stabiler als wenn permanent versucht wird, die bestmögliche Audio- und Videoqualität zu übertragen. Sky ist diesbezüglich leider beratungsresistent. Ich hatte bereits vor Jahren versucht, das Thema über die Pressestelle zu adressieren.

Sky Go ohne Flatrate oder Zero Rating kaum nutzbar

Während eines Fußballspiels jagt Sky Go mehrere Gigabyte Datenvolumen durch das 5G- oder LTE-Netz. Wer keine Daten-Flatrate oder zumindest ein Zero-Rating-Modell für Videostreaming zur Verfügung hat, sollte auf die Nutzung abseits von WLAN-Hotspots daher dringend verzichten.