Derzeit echte Flatrate bei der Telekom (Foto: SmartPhoneFan.de)
Derzeit echte Flatrate bei der Telekom (Foto: SmartPhoneFan.de)

Telekom: Das Rätsel um die echte Daten-Flat ist gelöst

Seit Freitag nutze ich die aktuelle Version des Telekom-Tarifs Business Mobil L. Wenige Stunden später hatte mir die Deutsche Telekom eine echte Daten-Flatrate geschaltet – zumindest besagte das die Anzeige in der Telekom-Connect-App und auf der Webseite pass.telekom.de.

Weder die Telekom-Hotline noch das Telekom-hilft-Team konnte sich den Effekt erklären. Die Telekom-Pressestelle wusste wiederum heute zu berichten, wie es zur Flatrate kam. Der Netzbetreiber hat Probleme mit StreamOn bei den neuen Tarifen und aktiviert betroffenen Kunden vorübergehend eine Flatrate, sodass diese nicht schlechter gestellt werden, als es ihr Tarif zulässt.

Dauer der Flatrate ungewiss

Unklar ist, wie lange die Flatrate geschaltet bleibt. Gespannt bin ich auch, wie es danach weitergeht: Startet der Datenzähler wieder bei Null oder hat sich die Telekom meinen Datenverbrauch seit dem Tarifwechsel “gemerkt”. In jedem Fall freue ich mich über die kulante Regelung.

Merkwürdig finde ich allerdings, dass die StreamOn-Abrechnung offenbar abhängig vom gebuchten Tarif ist. Bedenklich finde ich, dass die Flatrate jederzeit wieder wegfallen kann – eben dann, wenn die Telekom das Abrechnungsproblem gelöst hat. Schade finde ich, dass der Netzbetreiber nicht per SMS darüber informiert hat, dass die Flatrate geschaltet wird und warum das so ist.

Auch Bestätigung für Tarifwechsel fehlt

Nicht zuletzt hätte ich mich gefreut, wenn die Telekom den eigentlichen Tarifwechsel ebenfalls per SMS bestätigt hätte. Stattdessen hat die Kundenbetreuung entsprechende Details per Briefpost angekündigt – vermutlich wieder gefühlt 20 Seiten, weil jede Option, die geschaltet ist, einzeln aufgeführt wird.

Auf dem Postweg – mit entsprechender zeitlicher Verzögerung – bräuchte ich die Daten eigentlich gar nicht, per SMS – quasi in Echtzeit – fände ich die Information zweckmäßiger. Aber ich will nicht meckern: Immerhin hat die Umstellung innerhalb weniger Minuten geklappt und aufgrund eines Bugs profitiere ich derzeit sogar von einer echten Daten-Flat.