Eigene Uploads bei Overcast (Foto: SmartPhoneFan.de)
Eigene Uploads bei Overcast (Foto: SmartPhoneFan.de)

Ohne Podcasts: Overcast reaktiviert

Overcast ist die Podcast-App, die mir unter iOS eigentlich am besten gefällt. Dass ich dennoch Pocket Casts nutze, hängt damit zusammen, dass ich Sonos-Nutzer bin. Pocket Casts gibt es auf Sonos nativ, Overcast könnte ich nur über AirPlay nutzen. Ich habe nun trotzdem mein Overcast-Premium-Abonnement wieder aufgenommen.

Ich höre neben Podcasts teilweise auch eigene Audiodateien, etwa von Radiomitschnitten. Diese in die Musik-App unter iOS zu legen – inmitten hunderter “echter” Musiktitel – halte ich für nicht praktikabel. Einen Client wie den Folder Player, der auch Android-Auto-fähig ist, kenne ich unter iOS nicht.

Upload-Funktion als Killerfeature

Overcast erlaubt es aber in der Premium-Version, eigene MP3-Dateien hochzuladen und über den Podcast-Client zu hören. Das ist genau das, was ich – zwar nicht oft, manchmal aber eben schon – brauche. Ich werde demnach für Podcasts weiterhin Pocket Casts verwenden und für eigene Dateien auf Overcast ausweichen.

Ich hatte mir für die eigenen Daten einen Podcast-Feed aufgesetzt, der auch gut funktioniert. In diesem Monat habe ich aber erstmals eine Traffic-Warnung meines FTP-Server-Hosters erhalten, wo ich die Audiodateien jeweils temporär abgelegt habe. Warum auch immer so extrem viel Transfervolumen angefallen ist, dass ich erstmals einen Aufpreis werde zahlen müssen: Das ist keine Lösung mehr für die Zukunft. Mit Overcast habe ich nun eine gute Alternative gefunden.

Sonos-Client wäre wünschenswert

Ich würde mir von Overcast noch eine offizielle Lösung zur Einbindung bei Sonos wünschen. Dann würde ich auch mit den Podcasts wieder zu diesem Programm wechseln. Ich muss allerdings auch sagen, dass Pocket Casts problemlos läuft. Die früheren Probleme, dass einzelne Sendungen nicht geladen werden, treten nicht mehr auf.