iOS 12.4 installiert (Foto: SmartPhoneFan.de)
iOS 12.4 installiert (Foto: SmartPhoneFan.de)

iOS 12.4 und watchOS 5.3 installiert

Gestern war wieder großer Update-Abend bei Apple. Ich habe bereits iOS 12.4 auf dem iPhone XS Max, dem iPhone XR und dem iPad Pro 10.5 installiert. Die Apple Watch Series 2 und Series 3 habe ich mit watchOS 5.3 ausgestattet. Nun müssen noch der iMac im Büro und das MacBook Pro mit macOS 10.14.6 versorgt werden, was ich im Laufe des Tages nachholen werde.

Die Installation von iOS 12.4 verlief problemlos und dauerte auch nicht lange. Selbst das watchOS-Update klappte “gefühlt” etwas schneller als gewohnt. Dennoch hoffe ich, dass Apple mit watchOS 6 den Prozess – wie auf der Entwicklerkonferenz WWDC Anfang Juni angekündigt – deutlich vereinfacht. Weitere Details zu den Software-Updates von Apple gibt es drüben bei teltarif.de.

Apples Update-Politik erneut vorbildlich

Während die aktuellen Apple-Updates absehbar waren, hat der Hersteller selbst das 2011 veröffentlichte iPhone 4S nochmals mit einer neuen iOS-Version versorgt. So hat Apple auch die iOS-Versionen 9.3.6 und 10.3.4 zum Download freigegeben, um einen GPS-Fix zu liefern. Welcher andere Smartphone-Hersteller liefert für ein acht Jahre altes Handy noch Updates aus?

Bei aller Kritik kann man als Apple-User mit “seinem” Hersteller durchaus zufrieden sein. Wenn ich mir die Probleme mit den 5G-Smartphones der ersten Generation ansehe, dann ist es sicher auch nicht ganz falsch, dass Apple erst 2020 auf den 5G-Zug aufspringt. Lediglich der Verzicht auf UMTS beim Original iPhone 2007 nehme ich dem Hersteller heute noch übel.