Erste Gehversuche mit iOS 13 (Foto: SmartPhoneFan.de)
Erste Gehversuche mit iOS 13 (Foto: SmartPhoneFan.de)

iOS 13 im Hands-On: Beta auf dem iPhone ausprobiert

Die erste Entwickler-Beta von iOS 13 ließ sich Anfang Juni nur extrem kompliziert installieren. Dazu hätte ich die Beta-Version von Xcode oder gleich von macOS 10.15 auf einem meiner Macs installieren müssen. Das war mir dann doch etwas zu “heiß”, sodass ich abgewartet habe.

Pünktlich zum Ende meines Kreta-Urlaubs hat Apple die zweite Entwickler-Beta freigegeben, die sich nun wesentlich leichter installieren lässt. Mittlerweile ist auch die erste öffentliche Beta-Version verfügbar. Das habe ich zum Anlass genommen, um iOS 13 auf dem iPhone für teltarif.de einem ersten Hands-On zu unterziehen.

Hände weg auf Produktivgeräten

Ich habe zum Ausprobieren ein Testgerät verwendet und rate dringend davon ab, die Beta auf einem Gerät zu installieren, das im Alltag benötigt wird. Apple schickt seine neuen Betriebssysteme nicht umsonst in eine mehrmonatige Beta-Phase. Während dieser Zeit lassen sich noch bestehende Probleme feststellen und beheben, sodass die Nutzer im September eine weitgehend fehlerfreie finale Version erhalten.

Unter dem Strich muss ich bis jetzt auch sagen: iOS 13 bietet nichts, was ich unbedingt sofort und unverzüglich brauchen würde. Es ist ein nettes, wie ich finde sogar sehr gelungenes Update. “Kriegsentscheidend” sind die Neuerungen, die das aktualisierte Betriebssystem mit sich bringen wird, allerdings nicht.