Sangean WFT-3 mit Frontier-Silicon-Chipsatz (Foto: SmartPhoneFan.de)
Sangean WFT-3 mit Frontier-Silicon-Chipsatz (Foto: SmartPhoneFan.de)

Eigene Streams am WLAN-Radio: Es besteht Hoffnung

Anfang Mai wurden zahlreiche WLAN-Radio-Besitzer damit konfrontiert, dass ihr Gerät von heute auf morgen mit einer neuen Datenbank versorgt wurde. Diese kommt nun nicht mehr von vTuner, sondern von Airable. Das war grundsätzlich eine gute Entscheidung, wie sich schnell herausgestellt hat.

Während die Datenbank-Pflege sehr gut ist und Airable auch schnell auf Änderungen reagiert, besteht derzeit das Problem, dass die Nutzer keine eigenen Streams anlegen oder Favoritenlisten erstellen können, die dann bei Bedarf auch über mehrere Geräte hinweg synchronisiert werden.

Nun hat Frontier Silicon, das die Hardware für die besagten WLAN-Radios liefert, per Pressemitteilung angekündigt, dass hierfür an einer Lösung gearbeitet werden soll. Ein Termin für die Umsetzung dieser Verbesserung wurde indes noch nicht genannt.

Das sagt Frontier Silicon offiziell

Klangen die Pläne für die Wiedereinführung der Favoritenverwaltung in der Pressemitteilung von Frontier Silicon noch etwas unverbindlich (“Aufgrund der Umstellung ist es derzeit nicht möglich, Favoriten aufzurufen. Frontier prüft aktuell Möglichkeiten, ein vergleichbares Feature auf der neuen Plattform anzubieten, und wird seine Kunden dann entsprechend informieren.”), so hat sich sich das Unternehmen auf Nachfrage des Blogs Matthesv.de schon etwas deutlicher geäußert.

Patrick Hannon, Vice President Corporate Development von Frontier Smart Technologies, wie Frontier Silicon mittlerweile offiziell heißt, beantwortete die Frage nach der Möglichkeit, künftig auch wieder eigene Streams nutzen zu können, mit den Worten Yes – users will be able to add their own streams via custom URL. This is part of the same project as the favourites functionality.”

Mir ist die Möglichkeit, eigene Streams nutzen zu können, ähnlich wie Matthes Vogel, dem Betreiber von Matthesv.de, sehr wichtig. Auch wenn die Datenbank von Airable sehr gut ist, so muss der Betreiber aus rechtlichen Gründen auf die Aufnahme einiger Radiostationen verzichten. Ohne die Möglichkeit, diese in Form eigener Streams hinzuzufügen, ist der Empfang über das WLAN-Radio nicht möglich.