Horst Klatte jetzt bei Radio Europa (Foto: Horst Klatte)
Horst Klatte jetzt bei Radio Europa (Foto: Horst Klatte)

Kult-Moderator Horst Klatte jetzt bei Radio Europa auf Gran Canaria

Wohl jeder Kenner der deutschsprachigen Radioszene auf den Kanarischen Inseln dürfte schon einmal über den Namen Horst Klatte gestolpert sein. Klatte war viel Jahre lang bei Live Radio Rondo zu hören. Nach dem aus für diese Station moderierte er kurzzeitig bei Mix Radio, spätere kleinere Projekte waren nicht von langer Dauer.

Klatte zog sich vor einigen Jahren nach Thailand zurück, blieb aber auch in Asien dem Radio treu. Per Webradio meldete er sich mehr oder weniger regelmäßig bei seinen treuen Hörern. Jetzt ist er wieder auf Gran Canaria. Auf der Insel ist der Kult-Moderator auch wieder radioaktiv.

Anstelle eines neuen eigenen Projekts arbeitet er jetzt für Radio Europa, den ältesten noch bestehenden deutschsprachigen Sender auf den Kanälen. Einst als Radio Tourist Lanzarote gestartet verfügt Radio Europa heute über Studios und Sendeanlagen auf Lanzarote, Teneriffa und Gran Canaria.

Gleich zwei Programme auf Teneriffa und Gran Canaria

Für Teneriffa und Gran Canaria werden jeweils gleich zwei Programme angeboten: Im Hauptprogramm sind Pop, Rock, Oldies und auch deutschsprachige Klänge zu hören. Dazu kommen Nachrichten und Informationen speziell für Hörer auf den Kanarischen Inseln. Der zweite Kanal bietet Schlager rund um die Uhr.

Das Schlagerradio ist im Süden von Gran Canaria auf UKW 105,3 MHz zu empfangen. Dazu wird auch ein Livestream im Internet angeboten. Dieses Programm ist nun auch die radiophone Heimat von Horst Klatte. Wie in alten Zeiten bei Live Radio Rondo moderiert er werktags von 8 bis 10 Uhr Ortszeit (9 bis 11 Uhr in Deutschland) die Frühsendung. Dabei ist sogar die alte Kennmelodie “Am Strand von Maspalomas” wieder zu hören.

Kanarische Radioszene weiterhin sehr aktiv

Kaum zu glauben, dass vor einigen Jahren bereits das Aus der deutschsprachigen Radioprogramme auf der spanischen Inselgruppe vor der westafrikanischen Küste befürchtet wurde. Die Szene ist nach wie vor sehr aktiv und die Programme erfreuen sich einer großen Beliebtheit bei Urlaubern und Residenten.