LTE von Telefónica (Foto: Telefónica)
LTE von Telefónica (Foto: Telefónica)

Telefónica LTE in Biebergemünd: Alle Kunden profitieren

Seit einer Woche ist das LTE-Netz von Telefónica in Biebergemünd verfügbar. Die Deutsche Telekom versorgt meine Heimatgemeinde bereits seit Sommer 2015 mit dem schnellen Datennetz, während 4G von Vodafone nur in den nördlichen Ortsteilen zur Verfügung steht.

Während es in den Netzen von Telekom und Vodafone nach wie vor nicht üblich ist, allen Kunden Zugang zum LTE-Netz zu gewähren, ist das bei Telefónica gängige Praxis. Wer also beispielsweise im Telekom-Netz eine Prepaidkarte von Penny Mobil oder congstar verwendet, surft in Wirtheim und Kassel über UMTS statt LTE. Im Obergrund steht dann nur der EDGE-Standard im GSM-Netz zur Verfügung.

Ähnlich verhält es sich im Vodafone-Netz, wo otelo die einzige Discount-Marke ist, die ihren Kunden LTE anbieten kann. Das gilt allerdings – ähnlich wie für congstar und klarmobil im Telekom-Netz – nur für die höherpreisigen Vertragstarife und bei Buchung einer LTE-Option, die 5 Euro monatlich extra kostet.

Telefónica: LTE auch für alle Discounter-Kunden

Telefónica gewährt nahezu allen Kunden in seinem Netz den LTE-Zugang. Es muss also nicht zwingend ein Vertrag von o2, yourfone oder simplyte sein, um in Bieber, Lanzingen oder Wirtheim einen schnellen mobilen Internet-Zugang zur Verfügung zu haben. Eine Prepaidkarte von Blau, Aldi Talk oder K-Classic Mobil erfüllt den gleichen Zweck.

Bei teltarif.de habe ich dieser Tage bereits darüber geschrieben, welche Einschränkungen es beim LTE-Zugang für Discounter-Kunden in den “D-Netzen” auch heute noch gibt. Umso “wertvoller” ist der 4G-Ausbau von Telefónica in unserer Region.