Das neue Radio Seefunk auf DAB+ (Foto: SmartPhoneFan.de)
Das neue Radio Seefunk auf DAB+ (Foto: SmartPhoneFan.de)

Das neue Radio Seefunk jetzt auf DAB+

Während Radio Teddy sein Engagement in Hessen auf DAB+ vor wenigen Tagen beendet hat, gibt es seit gestern in Baden-Württemberg einen Neueinsteiger beim terrestrischen Digitalradio: Das neue Radio Seefunk ist neu im überregionalen Multiplex im Kanal 11B zu empfangen.

Das neue Radio Seefunk ist der Regionalsender für den Bodenseeraum. Genau dort ist der DAB+-Kanal aber überhaupt nicht zu empfangen. Sein Kernsendegebiet versorgt das neue Radio Seefunk demnach weiterhin nur auf UKW.

Umgekehrt ist der Regionalsender über DAB+ nun auch in den anderen Landesteilen von Baden-Württemberg zu hören, die nicht zum UKW-Sendegebiet der Station gehören. Der Sendestart auf DAB+ ist eigentlich schon lange geplant, wurde aber immer wieder verschoben.

Bürgermedien-Kanal abgeschaltet

Im Gegenzug zur Aufschaltung von Das neue Radio Seefunk wurde planmäßig der Bürgermedien-Kanal auf DAB+ in Baden-Württemberg abgeschaltet. Schade um die freien Radio, die aber andererseits vermutlich ohnehin nur ein kleines Publikum erreicht haben.

Schwach schafft es der baden-württembergische Kanal 11B auch bis in den hessischen Spessart, sodass ich den Start von Das neue Radio Seefunk auf DAB+ quasi live mitverfolgen konnte – wenn auch mit Aussetzern. Sobald es wieder Überreichweiten gibt, sollte der Empfang zumindest für einige Stunden stabil sein.

Schade dass der Multiplex nun schon seit geraumer Zeit nicht mehr um weitere Senderstandorte erweitert wird. Eigentlich handelt es sich beim Kanal 11B um einen “Landesmux”, der aber in weiten Teilen von Baden-Württemberg derzeit gar nicht zu hören ist.

Das neue Radio Seefunk sendet auch via Internet

Wer den DAB+-Neuzugang nicht über Antenne empfangen kann, hat die Möglichkeit, auf den Livestream im Internet auszuweichen.