Travel & Surf von der Telekom (Foto: SmartPhoneFan.de)
Travel & Surf von der Telekom (Foto: SmartPhoneFan.de)

Roaming auf Mauritius mit Telekom und Skyroam

Es gab eine Zeit zwischen meiner Ankunft auf Mauritius und dem Erwerb der lokalen Prepaidkarten. Natürlich wollte ich zu dieser Zeit nicht auf den mobilen Internet-Zugang verzichten, für die Navigation mit Google Maps ist dieser ja auch unerlässlich.

Bei der Deutschen Telekom ist mittlerweile ein 1-GB-Travel-&-Surf-Pass für 29,95 Euro erhältlich, der sich in Ländern buchen lässt, in jeden das regulierte EU-Roaming nicht zur Verfügung steht. Das ist kein wirkliches Schnäppchen, im Vergleich zu den Gesamtkosten für eine solche Reise lässt sich der Betrag dann aber doch vernachlässigen.

Das Apple iPhone XS Max buchte sich in das Netz von MTML ein, das unter dem Markennamen Chili vermarktet wird. Dabei stand anstelle von LTE nur der UMTS-Standard zur Verfügung. Laut Prepaid Data SIM Card Wiki hat Chili als einziger Betreiber auf Mauritius noch gar kein LTE-Netz.

Die Datenverbindung selbst funktionierte problemlos. Nur im Flughafengebäude schaltete das Smartphone teilweise auf GSM und demnach EDGE um. Chili verfügt hier offenbar über keine Indoor-Basisstation.

Skyroam roamt bei Emtel (Foto: SmartPhoneFan.de)
Skyroam roamt bei Emtel (Foto: SmartPhoneFan.de)

Skyroam-Tagespaket für 8 Euro

Parallel habe ich auch bei Skyroam ein Tagespaket für 8 Euro gebucht. Darüber konnte ich auch das Blackberry KEY2 Dual-SIM online bringen und Datenvolumen beim Telekom-Travel-&-Surf-Pass sparen.

Ergebnis: Skyroam funktioniert gut auf Mauritius. Die negativen Erfahrungen, die ich im vergangenen Jahr auf Curacao gemacht habe, sind wohl doch eher eine Ausnahme und nicht etwa die Regel.

Skyroam nutzt auf Mauritius das Netz von Emtel. Ich hatte direkt am Flughafen LTE zur Verfügung. Auch auf der Fahrt nach Cascavelle funktionierte mobiles Internet mit Skyroam sehr gut. Ich hatte darüber Webradio gehört und es gab auf der gesamten Fahrt nur zwei kurze Aussetzer.

Nur Blue Bay, der Ort, in dem sich mein Hotel befindet, wird von Emtel nicht mit LTE oder UMTS versorgt. So kann ich Skyroam im Hotel nicht nutzen. Leider bucht sich der mobile Hotspot auch nicht in eines der beiden anderen Netze ein, die die Insel noch zu bieten hat.

Von Skyroam würde man sich wünschen, dass jeweils auch das beste verfügbare Netz als Roamingpartner zur Verfügung steht. Das wäre hier Mauritius Telecom, in Deutschland wäre es das ebenfalls mit Skyroam nicht verfügbare Netz der Deutschen Telekom.

Gratis-WLAN bei KFC (Foto: SmartPhoneFan.de)
Gratis-WLAN bei KFC (Foto: SmartPhoneFan.de)

Roaming würde für Normalnutzer reichen

Wenn ich mir nun vorstelle, ein “normaler” Urlauber zu sein, der kein Notebook am Start hat, dann würde wohl auch Travel & Surf von der Deutschen Telekom ausreichen. 1 GB für eine Woche ist nicht viel, aber wenn man im Hotel dann noch auf WLAN ausweicht und – anders als ich – unterwegs nicht streamt, kommt man damit wohl aus.

Skyroam ist unter dem Strich teurer und ist angesichts der neuen Telekom-Preise eigentlich “raus”. Dafür hat man jeden Tag 750 MB Highspeed-Datenvolumen zur Verfügung. Wenn man also doch mal ein Laptop oder Tablet nutzt, ist das sicher nicht falsch.