Fehlermeldung bei Mac-Papierkorb-Problem (Foto: SmartPhoneFan.de)

Papierkorb am MacBook Air weg: Lösung aber schon gefunden

Während einer Messe wird mein MacBook Air deutlich intensiver als im Alltag genutzt. Das ist bei der heute zu Ende gehenden Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas nicht anders. Dabei ist mir in den vergangenen Tagen ein Fehler aufgefallen, von dem ich nicht weiß, wie er sich eingeschlichen hat.

Immer dann, wenn ich Dateien löschen bzw. eigentlich in den Papierkorb verschieben wollte, poppte ein Fenster auf, das anzeigte, dass die ausgewählten Objekte sofort gelöscht werden und die Aktion nicht rückgängig gemacht werden kann. “Na ja, löschen will ich ja”, dachte ich, ohne den eigentlichen Sinn dieser Meldung sofort zu verstehen.

Die Dateien wurden tatsächlich unwiderruflich gelöscht und nicht in den Papierkorb verschoben. Dieser war komplett leer. Eine Google-Suche zeigte auf, dass ich entweder keine Schreibrechte für meinen eigenen Papierkorb am MacBook Air mehr hatte oder aber dass dieser Papierkorb nicht mehr da war.

Nicht jeder Lösungsansatz ist einfach

Die Google-Suche ergab auch einige Lösungsansätze, die jeweils über das Terminal-Programm führten und die mir als Terminal-GAU-User durchweg als zu kompliziert erschienen. Auf Macuser.de, einer Seite, die ich bis dato gar nicht kannte, fand ich schließlich einen sehr einfachen Lösungsansatz, den selbst ich mir zutraute.

Ein Nutzer mit dem Nickname dg2rfb schrieb schon vor fast neun Jahren: “Im Terminal, “sudo rm -r .Trash”, ohne die Anführungszeichen eingeben, Enter drücken, dann dein Adminpasswort eingeben, es wird nicht angezeigt, dann nochmal Enter drücken.”

Ein weiterer Anwender ergänzte den Hinweis, man möge den Neustart nach dieser Aktion nicht vergessen. Ich bin exakt nach dieser Anleitung vorgegangen und in der Tat funktioniert mein Papierkorb am MacBook Air wieder tadellos. Die Fehlermeldung gehört nun glücklicherweise ebenfalls der Vergangenheit an.