Digitale-Karten-App der VR Banken (Foto: SmartPhoneFan.de)
Digitale-Karten-App der VR Banken (Foto: SmartPhoneFan.de)

VR Bank Digitale Karten: App erstmals mit Startschwierigkeiten

Meine bevorzugte mobile Zahlungsmethode ist Apple Pay mit der Apple Watch. Wenn ich aber in Geschäften unterwegs bin, die nur die GiroCard akzeptieren, schlägt die Stunde für die Digitale-Karten-App der Volksbanken und Raiffeisenbanken, die ich auf dem Blackberry KEY2 Dual-SIM nutze.

Der Zufall will es, dass ich gestern und heute gleich dreimal auf diesen Zahlungsweg zurückgreifen musste: zum einen in der Postagentur, aber auch in einem Restaurant und einem Schnellrestaurant. Während die Anwendung gestern problemlos funktioniert hat, funktionierte diese heute zunächst nicht.

Selbst das – normalerweise nicht erforderliche – manuelle Öffnen der App half nicht weiter. Der Zahlungsvorgang wurde nicht eingeleitet und irgendwann brach das Terminal die Transaktion ab. Auch mehrfache neue Versuche führen nicht zum Erfolg.

Reboot tut gut

Ich kam dann auf die Idee, das Blackberry KEY2 Dual-SIM einmal neu zu starten. Das dauerte eine Weile (was egal war, da es gerade keine wartenden weiteren Kunden gab und die Kassiererin selbst gespannt war, ob das Bezahlen mit dem Handy funktioniert. Nach dem Neustart des Telefons klappte die Transaktion sofort.

Ob der Fehler nun an der App der Volksbanken und Raiffeisenbanken lag, ob sich vielleicht der NFC-Port des Smartphones “aufgehängt” hat oder ob das Android-System auf dem Blackberry-Smartphone für den Fehler verantwortlich war, weiß ich nicht. In jedem Fall sind derartige Probleme ärgerlich, wenn man in einem vollen Geschäft steht, kein anderes Zahlungsmittel zur Hand hat und so für Wartezeiten an der Kasse sorgt.

Interessant ist vor allem, dass die Zahlungen gestern mit der gleichen App noch problemlos liefen. Änderungen am Gerät habe ich seitdem nicht vorgenommen. Bleibt zu hoffen, dass es sich um ein einmaliges Problem handelt.