iPad 2018 (Foto: Apple)
iPad 2018 (Foto: Apple)

Tablet des Jahres: Apple iPad 2018

Gestern haben wir hier im Blog das Smartphone des Jahres gekürt. Heute geht es nun mit dem Tablet-Highlight 2018 weiter. Werfen wir einen Blick zurück ins vergangene Jahr. Damals lag das Microsoft Surface Pro mit LTE Advanced vorne. Für meine Begriffe sind Windows und macOS auch nach wie vor für Produktivität besser geeignet als Android oder iOS. Dennoch hat in diesem Jahr wieder ein “klassisches Tablet” die Nase vorne.

Tablet des Jahres ist das Apple iPad 2018 mit 9,7 Zoll großem Display. Dabei ist das Gerät vor allem Preis-/Leistungssieger. Ja, die Hardware ist insgesamt ein bisschen schlechter als beim iPad Pro und vor allem, wenn man sich die Ränder rund um den Touchscreen ansieht, kommt man sich ein bisschen vor wie auf einer Zeitreise in die Vergangenheit.

Viel Tablet zum fairen Preis

Ich habe das Gerät für einige Zeit testweise im Alltag genutzt und das iPad 2018 auch für teltarif.de getestet. Dabei ist mir aufgefallen, dass man ziemlich viel Tablet für vergleichsweise wenig Geld bekommt.

In der WLAN-Version mit 32 GB Speicherplatz ist der Bolide direkt bei Apple für 349 Euro zu bekommen. Das ist für Apple-Verhältnisse geradezu ein Schnäppchen und ich bin sicher, auch die iPhone-Verkaufszahlen würden nicht stagnieren oder wären sogar rückläufig, wenn der Hersteller auch im Smartphone-Segment ein aktuelles Gerät im Angebot hätte, das zumindest unter 500 Euro kostet.

Das iPad 2018 unterstützt den Apple Pencil, dem ich persönlich nichts abgewinnen kann, den viele Nutzer aber – ähnlich wie bei den Samsung-Galaxy-Note-Modellen im Smartphone-Bereich – sehr schätzen. Nur auf die Original-Apple-Tastatur muss man verzichten. Diese ist nach wie vor der iPad-Pro-Reihe vorbehalten.

iPad Pro ist deutlich teurer

Die aktuellen iPad-Pro-Modelle sind nicht unter 879 Euro zu bekommen. Dafür bekommt man ein größeres und besseres Display, Face ID statt Touch ID und die von den aktuellen iPhone-Modellen bekannte Gestensteuerung. Zudem sind in der Einsteiger-Version gleich 64 GB Speicherplatz enthalten.

Ich persönlich würde den Aufpreis für das iPad Pro investieren, zumal die Lautsprecher besser als beim iPad 2018 klingen und das Tablet für mich vor allem ein Multimedia-Wiedergabegerät ist. Zudem kaufe ich ein neues Tablet – anders als bei den Smartphones – nur dann, wenn das bislang genutzte Modell nicht mehr sinnvoll nutzbar ist.

Wer aber heute ein neues und günstiges Tablet sucht, wird mit dem iPad 2018 in jedem Fall seine Freude haben. Hier stimmt – anders als beim iPad Pro und bei den aktuellen iPhone-Modellen – das Preis-/Leistungsverhältnis. Daher ist der Handheld aus meiner Sicht das Tablet des Jahres 2018.