FFH-Regionalfenster im Livestream (Foto: FFH, Screenshot: SmartPhoneFan.de)
FFH-Regionalfenster im Livestream (Foto: FFH, Screenshot: SmartPhoneFan.de)

Hit Radio FFH: Regionalprogramme jetzt auch im Livestream

Man kann von Hit Radio FFH halten, was man will, aber Sender ist seit vielen Jahren unangefochtener Marktführer in Hessen. Das spricht dafür, dass die Programm-Macher in Bad Vilbel zumindest aus kommerzieller Sicht einiges richtig machen. Dazu kommt, dass sich Hit Radio FFH mehr als der öffentlich-rechtliche Hessische Rundfunk bei der Berichterstattung aus den hessischen Regionen engagiert.

Der Hessische Rundfunk regionalisiert bei hr4, splittet aber nun schon seit vielen Jahren nur noch in drei Regionen auf. Dabei werden das Rhein-Main-Gebiet und Südhessen zusammengefasst, Nord- und Osthessen ebenfalls. Dazu kommt Mittelhessen.

Das ist – mit Verlaub – peinlich und widerspricht eigentlich dem öffentlich-rechtlichen Auftrag der Grundversorgung. Es gibt nämlich Regionen, die bei dieser Lösung schlicht “unter den Tisch” fallen. Ich fühle mich hier im hessischen Spessart jedenfalls weder aus Darmstadt (Rhein-Main/Südhessen) noch aus Fulda (Nord- und Osthessen) versorgt.

FFH regional aus sechs Regionen

Hit Radio FFH splittet in sechs Regionen auf. So gibt es neben Rhein-Main sogar für die Landeshauptstadt Wiesbaden und das benachbarte Mainz ein eigenes Fenster. Dazu kommen Südhessen, Mittelhessen, Osthessen und Nordhessen. Auf UKW werden die Fenster auf den Frequenzen in der jeweiligen Region ausgestrahlt.

Über DAB+ lässt sich diese kleinzellige Regionalisierung bislang nicht abbilden. Dafür bietet Hit Radio FFH seit Ende September regionale Streams via Internet an. Das ist lobenswert. Allerdings erfordert die Nutzung offiziell einen (kostenlosen) FFH-Login. Nachteil: So werden die Regional-Streams auch längerfristig nur auf der Webseite und – perspektivisch – in der App des Senders abrufbar sein.

Wünschenswert wäre es, dass Hit Radio FFH auch seine Regionalprogramme bei TuneIn Radio, dem Radioplayer.de und bei Radio.de anbietet, um nur einige Beispiele zu nennen. Auch bei den WLAN-Radio-Plattformen sollten diese Streams angemeldet werden, sodass die Hörer auf beliebigen Plattformen ihre regionalen Nachrichten, Sportberichte und Veranstaltungshinweise hören können.

Regionale FFH-Streams in der Übersicht

Ich habe mir über die Feiertage die (allerdings recht kleine) Mühe gemacht und die regionalen FFH-Streams ermittelt: