Spotify verbessert Apps (Foto: SmartPhoneFan.de)
Spotify verbessert Apps (Foto: SmartPhoneFan.de)

Spotify lässt Nutzer Cache löschen

Spotify ist bekannt dafür, sich im Laufe der Zeit richtig viel Speicherplatz auf dem Smartphone zu krallen, wenn der Dienst intensiv genutzt wird. Ein Cache im zweistelligen Gigabyte-Bereich ist keine Seltenheit. Das ist schlecht für Nutzer, die ohnehin nur wenig Speicherkapazität zur Verfügung haben.

Früher musste man als Workaround die App löschen und neu installieren. Dabei sind dann aber auch die gewollten Downloads verlorengegangen, sodass diese Lösung nicht optimal war. Mittlerweile hat Spotify seine Apps für Android und iOS nachgebessert, wie ein Blick ins Menü “Einstellungen” zeigt.

Cache auf Knopfdruck löschen

Anwender können nun auf virtuellen Knopfdruck auf den Touchscreen den Cache löschen. Zudem zeigt Spotify in einem Schaubild die aktuelle Speicher-Situation auf dem Smartphone an. Die vom Nutzer selbst gewünschten Downloads bleiben beim Löschen des Caches erhalten.

Mein iPhone XS Max verfügt über 256 GB Speicherplatz. Davon sind in der Regel weniger als die Hälfte belegt. So gesehen sehe ich das nicht ganz so eng, wenn Spotify 10 GB und mehr belegt. Für Kunden mit 64, 32 oder gar nur 16 GB Speicherkapazität dürfte die Möglichkeit des Cache löschens hingegen eine enorme Verbesserung sein.