Mobiler Breitband-Ausbau in Biebergemünd (Foto: SmartPhoneFan.de)
Mobiler Breitband-Ausbau in Biebergemünd (Foto: SmartPhoneFan.de)

Mobiles Internet in Biebergemünd: Unterschiede in den Ortsteilen

Wie berichtet hat Telefónica seine Mobilfunk-Basisstation zur Versorgung der Biebergemünder Ortsteile Bieber und Roßbach modernisiert, ohne jedoch neben GSM auch das LTE-Netz aufzubauen, das einen zeitgemäßen mobilen Internet-Zugang ermöglichen würde.

Die Deutsche Telekom bleibt demnach der einzige Netzbetreiber, der im Biebergemünder Obergrund schnelles mobiles Internet anbietet. Die Telekom hatte mit LTE 800 vor drei Jahren eine Basisversorgung geschaffen und im vergangenen Jahr zusätzlich LTE 1800 ausgebaut.

Vodafone: Bislang nur leere Versprechungen zu LTE im Obergrund

Vodafone hatte – wie Telefónica – in den vergangenen Jahren einen LTE-Ausbau mehrfach angekündigt, aber bis heute nicht realisiert. Hintergrund ist allerdings auch die Statik des Mastes, den alle drei Netzbetreiber für ihre Basisstationen nutzen.

Nun hat Vodafone einen Ausbauplan für Hessen verkündet, ohne jedoch zu Biebergemünd etwas sagen zu können. Die Düsseldorfer haben gegenüber Telefónica den Nachteil, nicht einmal eine eigene Antenne zur Verfügung zu haben. Für GSM wird die Rundstrahlantenne der Telekom mitgenutzt.

Immerhin versorgt Vodafone den Ortsteil Wirtheim gut und Kassel mittelprächtig mit LTE. Dafür ist zwischen Kassel und Lanzingen selbst das GSM-Netz kaum zu empfangen, da die Basisstationen offenbar zu weit auseinander stehen. Neben LTE und GSM ist Vodafone in Wirtheim und Kassel auch mit UMTS vertreten – in Kassel allerdings auch nur mit mittlerem Signal, sodass die Indoor-Versorgung nicht gewährleistet ist.

Telefónica: LTE bislang nur als “Überreichweite” aus Eidengesäß

In Kassel und Wirtheim ist Telefónica mit gutem UMTS-Signal zu empfangen. LTE gibt es allerdings nur von weiter entfernten Standorten mit entsprechend schwachen Signal. Dafür steht das LTE-Netz von Telefónca vom nördlichen Ortsausgang von Roßbach über Lanzingen bis kurz vor Kassel zur Verfügung. Möglich macht dies die Anfang 2018 in Betrieb genommene 4G-Station in Eidengesäß.

Die Telekom bietet auch in Wirtheim und Kassel LTE an – anders als in Bieber und Roßbach allerdings nur auf 800 MHz und nicht zusätzlich auf 1800 MHz, sodass die Performance schlechter als im Obergrund ist. Dennoch bleibt festzuhalten, dass die Telekom der einzige Mobilfunk-Netzbetreiber ist, der fast überall in Biebergemünd nicht nur Handy-Gespräche ermöglicht, sondern auch einen zeitgemäßen mobilen Internet-Zuugang bereitstellt.