Vodafone-LTE-Empfang in Biebergemünd-Wirtheim
Vodafone-LTE-Empfang in Biebergemünd-Wirtheim (Foto: SmartPhoneFan.de)

Vodafone-Netzausbau: Zu Biebergemünd nichts Neues

Vodafone hat in dieser Woche einen umfangreichen Netzausbau in Hessen angekündigt. Speziell zu Biebergemünd konnte der Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreiber auf Nachfrage aber nichts sagen. So teilte die Vodafone-Pressestelle mit:

“Tatsächlich ist Biebergemünd in unserem Netz ganz gut mit GSM versorgt (99,1 Prozent der Bevölkerung), aber nur schwach mit LTE: Unser LTE-Netz erreicht gerade mal 50 Prozent der 8.200 Einwohner (Outdoor-Versorgung in den besiedelten Gebieten der Gemeinde). Hier besteht tatsächlich Handlungsbedarf, um eine nahezu flächendeckende LTE-Versorgung zu schaffen.

Die Nachricht von heute ist: Wir haben für Hessen – und hier für jede Stadt und für jeden Landkreis – die Investitionsmittel für den weiteren LTE-Ausbau bereitgestellt und damit die Detailplanung für die Neubauten und für die LTE-Erweiterungen an bestehenden Standorten gestartet.

Von den 430 Bauvorhaben für Hessen sind rund 70 Maßnahmen für den Main-Kinzig-Kreis (zu dem Biebergemünd ja gehört) geplant. Die Detailplanung für einzelne Stationen wie für die FXB648 (Anmerkung: Das ist die Basisstation, die den Biebergemünder Obergrund versorgt) und für die Nachbarstandorte dieser Station erfolgt noch im Rahmen des Gesamtkonzeptes.”

Wenig Hoffnung auf Aufbau

Dafür, dass der LTE-Ausbau für Bieber und Roßbach bereits vor mehreren Jahren zugesagt wurde und bislang vor allem an technischen Hürden gescheitert ist (Statik des Mastes auf der “Sommerseite” oberhalb von Bieber), ist das ziemlich unkonkret. Vodafone nennt vor allem keinen Zeitrahmen für die Ausbaupläne in Hessen insgesamt. So rechne ich in absehbarer Zeit nicht damit, dass es hier vor Ort konkrete Verbesserungen gibt.

Aktuell ist Vodafone der Netzbetreiber, der Biebergemünd selbst mit dem GSM-Netz am schlechtesten versorgt, auch wenn die Pressestelle von eine 99,1-prozentigen Bevölkerungsabdeckung spricht. Auf der Bundesstraße 276 ist das Signal zwischen den Ortsteilen Kassel und Lanzingen sehr schwach. Ohne Außenantenne kann man im Auto nicht durchgehend telefonieren.

LTE ist in Wirtheim sehr gut nutzbar, in Kassel nur noch außerhalb von Gebäuden und weiter südlich überhaupt nicht. Berücksichtigt man nun den gegenüber der Telekom und auch Telefónica schlechteren GSM-Empfang, so ist das Vodafone-Netz in unserer Region kaum empfehlenswert.