Übernachtung am Niederrhein (Foto: SmartPhoneFan.de)
Übernachtung am Niederrhein (Foto: SmartPhoneFan.de)

Wochenend-Ausflug an den Niederrhein

Eines der letzten Events eines Jahres ich für mich immer die Weihnachtsfeier der ADDX e.V.. Ich bin seit 1988 Mitglied in Deutschlands größtem Verein für Freundes des Rundfunkfernempfangs. Ehrenamtlich wirke ich auch an der Gestaltung des Radio-Kurier mit. So lasse ich mir auch die Mitarbeitersitzung, die in der Regel mit der Weihnachtsfeier kombiniert wird, nur ungern entgehen.

Jedes Jahr klappt es nicht mit einem Besuch in Mönchengladbach, zumal es oft auch Terminüberschneidungen mit anderen Veranstaltungen in der Vorweihnachtszeit gibt. Dieses Mal bin ich wieder einmal mit dabei und so habe ich mich gestern Nachmittag gegen 15.30 Uhr auf den Weg nach Nordrhein-Westfalen gemacht.

Anreise über die Sauerlandlinie

Der Weg führte über die Sauerlandlinie und Köln an den Niederrhein. Der Verkehr war zwar recht dicht, aber immerhin gab es keine Staus. Wesentlich störender waren die immer noch zahlreichen Baustellen auf der Autobahn A45. So brauchte ich fast vier Stunden bis ins ADDX-Büro, wo dann auch das fachsimpeln mit den Hobbyfreunden begann.

Gegen Mitternacht haben “wir Auswärtigen” uns auf den Weg ins nahgelegene Hotel Zum Alten Schlagbaum gemacht. Dort habe ich noch etwas Musik gehört, bis ich nach 1 Uhr schließlich eingeschlafen bin. Der Abend mit den Hobbyfreunden war sehr schön und ich denke, die Anreise hat sich in jedem Fall wieder gelohnt.