Das neue Studio von Power Radio (Foto: Power Radio)
Das neue Studio von Power Radio (Foto: Power Radio)

Power Radio aus neuem Studio

Power Radio ist seit 2005 im Berliner Umland auf Sendung ist. Bereits im September habe ich hier im Blog über diesen Hundert,6-Nachfolger berichtet. Seit Montag kommt das Programm aus einem neuen Studio. Dieses wurde einige Wochen später als eigentlich geplant in Betrieb genommen.

Ursprünglich war der Wechsel ins neue Studio schon für Ende September/Anfang Oktober vorgesehen. Warum es zu den Verzögerungen kam, ist unklar. Kurios ist auch, dass die Umstellung am Montagnachmittag um 15 Uhr während des laufenden Liveprogramms vorgenommen wurde.

“Wünsch Dir was” mit Verspätung

Die beliebte Hörerwunschsendung startete dadurch verspätet und mit spärlicher Moderation sowie entsprechend wenigen Musikwünschen, die erfüllt werden konnten. Dabei war on air auch zu bemerken, dass der Studiowechsel “mit der heißen Nadel gestrickt” wurde. Zunächst war beispielsweise das Mikrofon völlig übersteuert. Später brachen Musiktitel unvermittelt ab.

Einerseits war es für die Hörer vielleicht ganz amüsant, den “Feinschliff” im neuen Studio im laufenden Programm miterleben zu können. Andererseits wäre das nicht nötig gewesen, zumal Power Radio werktags von 18 bis 6 Uhr ohnehin ein Nonstop-Musikprogramm ausstrahlt, sodass sich dieser Zeitraum für derartige Arbeiten anbieten würde.

Wann startet Power Radio auf DAB+?

Unklar ist nach wie vor, wann die Aufschaltung auf DAB+ erfolgt. Diesbezügliche Anfragen werden vom Sender bislang nur unpräzise und ausweichend beantwortet – dabei wäre es im terrestrischen Digitalradio erstmals möglich, Power Radio auch überall in Berlin in guter Qualität auch abseits des Internet-Streams zu empfangen.

Unverständlich ist auch, dass die früher am Standort Oranienburg genutzte UKW-Frequenz 91,8 MHz nun schon seit langer Zeit ungenutzt ist. Auf dieser Frequenz erreichte Power Radio auch den Norden Berlins.