Digitale-Karten-App der VR Banken (Foto: SmartPhoneFan.de)
Digitale-Karten-App der VR Banken (Foto: SmartPhoneFan.de)

Digitale Karten der VR Bank “rettet” Zahlung in der Postagentur

Seit Oktober habe ich die Digitale-Karten-App der Volksbanken und Raiffeisenbanken auf meinem Blackberry KEY2 Dual-SIM installiert. Wirklich oft genutzt habe ich die Anwendung bislang nicht. Ich bin eben doch eher Apple-Pay-User und das bevorzugt mit der Apple Watch, was meiner Ansicht nach deutlich bequemer als die Zahlung mit dem Handy ist.

Allerdings bietet die VR-Banking-App auch einen Vorteil: Hier habe ich neben der MasterCard auch meine GiroCard zur Verfügung. Speziell in Deutschland gibt es ja immer noch Geschäfte, in denen man zwar “mit Karte” zahlen kann, wobei dann aber die GiroCard gemeint ist, während Kreditkarten nicht akzeptiert werden.

“Hier gehen nur GiroCard, V-Pay und Maestro”

Am vergangenen Freitag hatte ich wieder einmal so einen Fall – und zwar in der Postagentur in Biebergemünd-Kassel. Ich freute mich über das moderne Terminal mit Kontaktlos-Symbol. Als Zahlungsarten werden aber nur GiroCard, V-Pay und Maestro akzeptiert. “Was anderes kann ich hier nicht einstellen”, so die Verkäuferin.

Also habe ich zum Blackberry KEY2 Dual-SIM gegriffen und das Gerät an das Terminal gehalten. Nach einer Gedenksekunde, die ich auch von Google Pay, nicht aber von Apple Pay kenne, war die Zahlung durch. Die Verkäuferin war erstaunt über die Zahlung mit dem Handy und ich freute mich, dass die Backup-Lösung zu Apple Pay doch einmal zum Einsatz kam.

GiroCard voreingestellt

In der App der VR Banken habe ich die GiroCard voreingestellt. So habe ich dieses Zahlungsmittel immer dann ohne Umwege über das Menü der App zur Verfügung, wenn kontaktlose Zahlungen nur mit dieser Karte möglich sind. Schade, dass es bislang keine Lösung für Smartwatches oder gar für iOS gibt.