Doppelter Champions-League-Empfang (Foto: SmartPhoneFan.de)
Doppelter Champions-League-Empfang (Foto: SmartPhoneFan.de)

Über Telekom LTE: Champions League parallel auf MacBook und iPhone

Gestern Abend fanden die UEFA Champions League Spiele des FC Bayern München und von der TSG Hoffenheim gleichzeitig statt. Das wäre bis zum Ende der vergangenen Saison ein Fall für die “deutsche Konferenz” bei Sky gewesen, die die Begegnungen der deutschen Vereine gebündelt hatte.

Die “deutsche Konferenz” gibt es nicht mehr und die Spiele werden zu allem Übel jetzt neben Sky auch bei DAZN gezeigt. So hatte Sky gestern Abend das Bayern-Spiel gezeigt, Hoffenheim hatte auf DAZN gekickt. Ich wollte beide Spiele sehen, obwohl ich in Berlin war. Es hat aber geklappt.

So habe ich die beiden Spiele verfolgt

Sky Go hatte ich auf dem Apple iPhone XS Max eingeschaltet. Abgesehen davon, dass die Navigation innerhalb der App nach wie vor eine Katastrophe ist, klappte das sehr gut. Es gab keinerlei Aussetzer und die Übertragungsqualität war sehr gut.

DAZN hatte ich über den Google Chrome Browser am MacBook Air verwendet. Das Notebook war über den Netgear Nighthawk M1 mit dem Internet verbunden. Im Router befand sich meine Telekom-Nano-SIM, im iPhone wird die eSIM, die zum gleichen Vertrag gehört, eingesetzt.

DAZN lief nicht hundertprozentig stabil

Bei DAZN gab es hin und wieder Bild- und Ton-Aussetzer. Dafür dürfte aber der Sport-Streamingdienst selbst verantwortlich sein und nicht die Performance des LTE-Netzes der Deutschen Telekom, die einen guten Eindruck hinterließ. Bis zu 80 MBit/s im Downstream habe ich gemessen.

Gerade beim Hoffenheim-Spiel war es durch den späten Anschlusstreffer und schließlich den Ausgleich sehr spannend. Gestern war somit so ein Tag, an dem ich richtig froh war, mit dem MagentaMobil XL einen echten Flatrate-Tarif zur Verfügung zu haben, bei dem ich nicht auf den Datenverbrauch achten muss.