Virginia State in Bad Orb (Foto: SmartPhoneFan.de)
Virginia State in Bad Orb (Foto: SmartPhoneFan.de)

American Diner: Das Virginia State in Bad Orb ist zurück

Ende Juli hieß es zunächst Abschied nehmen vom Virginia State, dem erst im Herbst vergangenen Jahres eröffneten American Diner in Bad Orb. Nach zwei Monaten Pause geht es jetzt weiter. Das Virginia State ist unter neuer Leitung wieder zurück. Ich habe es mir nicht nehmen lassen, gleich am ersten Abend dort Essen zu gehen.

Das Lokal war sehr gut besucht und zum Auftakt unter neuer Leitung gab es direkt eine Aktion: Alle Burger, die man zudem als Gast selbst zusammenstellen konnte, gab es zum Sonderpreis von 5 Euro – inklusive einer großen Portion Pommes. Zudem hat jeder Gast nach dem Bezahlen der Rechnung noch einen Rabatt-Gutschein bekommen. Beim zweiten Besuch des “neuen” Virginia State winkt ein Preisnachlass von zehn Prozent.

Heute musste man auf das Essen etwas länger warten, was der Tatsache geschuldet war, dass viele Gäste vor Ort waren, sodass der Koch viel zu tun hatte. Das ist erfreulich und es ist den neuen Besitzern zu wünschen, dass es so erfolgreich wie am ersten Abend weitergeht.

Wartezeit hat sich gelohnt

Die Wartezeit auf Burger und Pommes hat sich in jedem Fall gelohnt. Das Essen hat gut geschmeckt und ich war ganz sicher nicht zum letzten Mal im Virginia State. Einziger Kritikpunkt: Im Lokal lief Hit Radio FFH als Hintergrundmusik. Das mag Hessens meistgehörte Radiostation sein, aber in einem amerikanischen Lokal würde ich mir auch amerikanische Musik wünschen.

Bis ich wieder den Weg nach Bad Orb finde, wird es nun einige Wochen dauern, denn am Freitag kommender Woche geht es für mich zunächst in den Herbsturlaub in die USA. Dort kann ich dann auch wieder original-amerikanische Diner genießen, um anschließend im Virginia State die Wartezeit bis zum nächsten USA-Aufenthalt bei amerikanischen Speisen zu überbrücken.

Die Wartezeit wird dieses Mal gar nicht so groß sein, denn schon Anfang kommenden Jahres geht es für mich erneut über den “großen Teich”. Wie schon in den vergangenen Jahren werde ich dann in Las Vegas für teltarif.de die Consumer Electronics Show (CES) besuchen.