iPhone XS Max mit Dual-SIM (Foto: SmartPhoneFan.de)
iPhone XS Max mit Dual-SIM (Foto: SmartPhoneFan.de)

iPhone XS Max: Mit iOS 12.1 Beta läuft auch Dual-SIM

iPhone-Ticker hatte gestern Nachmittag darüber berichtet, dass es bei iPhone XS und iPhone XS Max nach Installation der öffentlichen Beta-Version von iOS 12.1 möglich ist, die Dual-SIM-Funktion zu nutzen. Also doch mal eine Beta auf das private iPhone? Allerdings würde auch die MultiSIM, die ich als eSIM bestellen könnte, monatlich 29,95 Euro extra kosten. Die Hauptkarte wollte die Kundenbetreuung nämlich (noch) nicht auf eSIM umstellen.

Aber Moment: Gab es nicht für die Apple Watch eine Aktion, mit der die eSIM ein halbes Jahr kostenlos nutzbar ist? Gut, das ist schon ein Jahr her und wird nicht mehr aktiv beworben. Allerdings wurde zumindest auf der IFA dieses Angebot auf Nachfrage weiterhin unterbreitet. Also die Hotline gefragt, ob das noch geht. Nach der positiven Rückmeldung habe ich die Karte schalten lassen, die direkt anschließend im Kundencenter abrufbar war.

Die eSIM ist aktiv

Download und Installation von iOS 12.1 Beta 1 gestalteten sich da schon langwieriger. Danach konnte ich dann aber tatsächlich die eSIM aktivieren. Seitdem ist mein iPhone nun Dual-SIM-fähig. Das ist das, was ich mir schon seit Jahren gewünscht habe. So habe ich jetzt neben meiner privaten Telekom-Karte auch meine geschäftlich genutzte simplytel-SIM im iPhone XS Max im Einsatz.

Im Blackberry KEY2 Dual-SIM verbleiben die SIM-Karten von Vodafone und o2. Damit komme ich nun erstmals seit Jahren mit nur zwei Smartphones aus. Wenn ich Urlaub habe, kann ich die simply-SIM und eine der im Blackberry befindlichen Karten durch lokale Prepaidkarten aus dem Reiseland ersetzen und bleibe auch dann bei meinen beiden Geräten.

Einziger Nachteil: Meinen privaten WhatsApp-Account habe ich am iPhone nur noch über eine App, die WhatsApp Web “umsetzt”, zur Verfügung. Andererseits kann ich diesen nun am Blackberry nun wieder mit echter Tastatur bedienen. So gesehen bin ich rundum zufrieden, auch wenn mir bewusst ist, dass das derzeit noch ein Beta-Feature ist, das jederzeit Probleme machen kann.

Software noch nicht fehlerfrei

Ganz rund läuft es auch noch nicht. Wenn ich meine geschäftliche Karte abschalten möchte, schaltet sich de facto die “falsche” SIM, nämlich der private Anschluss, aus. Als Workaround leite ich simply am Wochenende auf die Mailbox um. Damit kann ich leben. Ich behalte aber mein iPhone X noch so lange, bis die Dual-SIM-Funktion im iPhone XS Max auch offiziell verfügbar ist. Sollte es ernsthafte Probleme geben, so kann ich jederzeit zur alten Smartphone-Konfiguration zurückkehren.