Update für Sony Smart-TV (Foto: SmartPhoneFan.de)
Update für Sony Smart-TV (Foto: SmartPhoneFan.de)

Update für Sony Smart-TV entbrandet den Web-Browser

Bereits seit einigen Tagen zeigt mir mein Sony Smart-TV vom Typ KD-49XD8088 ein verfügbares Firmware-Update an. Gestern Abend habe ich dieses nun eingespielt. Das war innerhalb von rund zehn Minuten erledigt und dieses Mal gab es auch eine sichtbare Änderung im Menü.

Der Opera Browser ist verschwunden und stattdessen durch einen nicht näher bezeichneten Internet-Browser ersetzt worden. Ich habe die Anwendung angeklickt und dabei festgestellt, dass sich in der Praxis überhaupt nichts geändert hat. Nur das Opera-Branding ist – warum auch immer – weggefallen.

Menü und Funktionen des Browsers sind unverändert und auch meine Lesezeichen sind erhalten geblieben. Alles andere wäre auch sehr ärgerlich gewesen. Ich frage mich allerdings nach wie vor, warum Google auf einem Android-Betriebssystem nicht seinen eigenen Chrome-Browser anbietet und stattdessen Opera oder jetzt einem namenlosen Browser das Feld überlässt.

Wie lange pflegt Sony das Betriebssystem?

Weitere Änderungen sind mir nach dem Firmware-Update nicht aufgefallen Es ist aber erfreulich, dass der Hersteller mein mittlerweile immerhin knapp zwei Jahre altes Gerät nach wie vor pflegt. Ich bin gespannt, wie lange das noch der Fall ist.

Beim Fernseher bin ich in den kommenden Jahren noch nicht zu einem Neukauf bereit. Das Gerät sollte mindestens sechs bis acht Jahre durchhalten – besser noch länger. Allerdings fürchte ich, dass zumindest die “smarten Funktionen” dann nicht mehr nutzbar sein werden.

Im Prinzip bräuchte ich gar keinen nativen Smart-TV. Der Media Receiver für EntertainTV von der Deutschen Telekom und GoogleCast sorgen in Kombination für den gleichen Zweck und ein solches Zusatzgerät lässt sich einfacher und vor allem kostengünstiger austauschen als gleich den ganzen Fernseher.